Startseite ALDI Reisen ALDI Homepage Service Kontakt
Menü
Rundreisen Nr. 75 von 77
  • Titicaca-See, Binnenmeer, Südamerika, Altiplano-Hochebene, Anden
  • Lima, Stadt, Gebäude, Südamerika, Peru, Rundreise
  • Rio de Janeiro, Zuckerhut, Christusstatue, Brasilien, Rundreise
  • Machu Picchu, Weltwunder, Inkas, Südamerika, Peru
  • Iguassú Wasserfälle, Wasserfall, Südamerika, Landschaft, Wasser, Iguassú
  • Titicaca-See, Binnenmeer, Südamerika, Altiplano-Hochebene, Anden
    Titicaca-See
  • Lima, Stadt, Gebäude, Südamerika, Peru, Rundreise
    Lima
  • Rio de Janeiro, Zuckerhut, Christusstatue, Brasilien, Rundreise
    Rio de Janeiro
  • Machu Picchu, Weltwunder, Inkas, Südamerika, Peru
    Machu Picchu
  • Iguassú Wasserfälle, Wasserfall, Südamerika, Landschaft, Wasser, Iguassú
    Iguassú Wasserfälle
Rundreise
Südamerika
  • 19-tägige Reise
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Flug
  • Verpflegung
  • Inkl. Seilbahnfahrt auf den Zuckerhut
Termine vom 6.11.17 bis 23.4.18

Südamerikanische Vielfalt

In der Zeit zurückversetzt werden Sie in Peru. Wandeln Sie auf den Spuren der Inka! Als ganz besonderes Highlight wartet Machu Picchu auf Sie. Die alte Inka-Ruine ist zu Recht eines der 7 Weltwunder. Auch beeindruckende Metropolen wie Lima, La Paz, Santiago de Chile oder Buenos Aires versetzen Sie ins Staunen. Welche dieser Städte gefällt Ihnen am besten? Weiter geht es an das Dreiländereck zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay. Schon von weitem hören Sie die tosenden Wassermassen donnern. Beim Anblick der Iguazú-Wasserfälle können Sie es kaum glauben, dort zu sein. Einfach wunderschön! Beim Betreten des Zuckerhutes stockt für einen Moment Ihr Atem. Sie lassen Ihren Blick über die Stadt schweifen, die für ihren Karneval und Samba berühmt ist. Dieser Ausblick auf Rio de Janeiro ist wohl einer der atemberaubendsten der Welt! Lernen Sie die verschiedenen Facetten Südamerikas in einer Reise kennen!

Ihre Reise-Highlights

  • Inkl. 5 Stadtrundfahrten
  • Besuch Machu Picchu
  • Inkl. Besuch des San Francisco Klosters in Lima, der Sonneninsel Plocain und Copacabana, einer Tango Show in Buenos Aires und der Iguazú Wasserfälle (argentinische Seite)

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit LATAM Airlines Group (oder gleichwertig, mit Zwischenstopp) nach Lima und zurück von Rio de Janeiro in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Inlandsflüge mit LAN Airlines (oder gleichwertig, teils mit Zwischenstopp) gemäß Reiseverlauf
  • Transfers und Rundreise im teilweise klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgeldern
  • 16 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 16 x Frühstück, 3 x Mittagessen (Tag 6 - 8)
  • Stadtrundfahrten in Lima, Cusco, Santiago de Chile, Buenos Aires und Rio de Janeiro
  • Ausflug Machu Picchu
  • Fahrt auf dem Titicacasee
  • Deutschsprachige, örtlich wechselnde Reiseleitung

Ihr Vorteil: Zug zum Flug
Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung).

pro Person ab € 3.499,-*

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person € 849,-
  • Ausflug Corcovado (Tag 17) pro Person € 69,-

    Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die optionalen Ausflüge auf einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen beruhen. Bei Nichterreichen behalten wir uns die Absage bis 30 Tage vor Anreise vor.

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise: Linienflug nach Lima.
2. Tag - Lima: Ankunft am Flughafen und Empfang durch Ihre Reiseleitung. Sammeln Sie schon während des Transfers zu Ihrem Hotel erste Eindrücke der mittlerweile 482 Jahre alten Stadt Lima. Ist es nicht beeindruckend, wie zwischen den Wolkenkratzern trotzdem die schon längst verfallene Kolonialpracht zum Ausdruck kommt? Nach dem Check-in (Zimmer ab mittags bezugsfertig) brechen Sie zu einer Stadtrundfahrt auf. Sie passieren das koloniale und das neue Lima und erleben den Kontrast der beiden Stadtteile. Zunächst sehen Sie in der kolonialen Innenstadt die geschichtsträchtige Plaza de Armas mit dem imposanten Regierungspalast, dem Rathaus, dem eindrucksvollen erzbischöflichen Palais und der Kathedrale. Entdecken Sie auch schon die hellgelben Fassaden des prächtigen San Francisco Klosters? Hier machen Sie einen Stopp und besichtigen das Gebäude umfassend. Ihr erster Blick fällt bestimmt auf die hölzerne Kuppel, die hoch über einer gewaltigen Treppe thront. Unter den Gebäuden gibt es ein riesiges Netzwerk von Tunneln und Katakomben, das früher als Massenfriedhof genutzt wurde. Das enge Tunnelsystem beherbergt noch heute die Knochen der Verstorbenen, die hier beerdigt wurden. Unheimlich! Werfen Sie einen letzten Blick auf die Jesuitenkirche San Pedro, während Sie in Richtung der modernen Wohnviertel von San Isdro und Miraflores fahren. Bahnen Sie sich Ihren Weg zum Park Olivar, der neben alten Olivenbäumen große Einkaufszentren beherbergt. Ganz im Gegenteil dazu liegt der “Liebespark“ direkt am Pazifik und besticht durch seine einmalige Farbenvielfalt. Lassen Sie in Miraflores Ihren Blick über die schier endlose Weite des Meeres schweifen und atmen Sie die frische Meeresbrise ein. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Bummel durch die Stadt, oder möchten Sie lieber weiter das Meeresrauschen genießen? Der Stadtteil Barranco lockt mit seinen gemütlichen Cafés und Restaurants. Hier können Sie das Flair des Künstlerviertels auf sich wirken und den Blick aufs Meer schweifen lassen. Empfehlenswert sind in jedem Fall auch die kleinen Indio Märkte in Miraflores, wo Sie farbenprächtige und landestypische Mitbringsel ergattern können.
3. Tag - Lima - Flug nach Cusco: Transfer zum Flughafen von Lima und Flug nach Cusco. Ankunft am Flughafen, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Herzlich willkommen in der Hauptstadt des Inkareiches. Auf 3500 m Höhe in dem fruchtbaren Vilcanota-Tal gelegen, befindet sich die facettenreiche Stadt Cusco, welche noch heute als indianisches Zentrum der Anden gilt. Gegen Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt. Sie spazieren zum Plaza de Armas mit der prachtvollen Kathedrale. Wussten Sie, dass diese Kathedrale auf den Ruinen des Inkapalastes entstanden ist? Sie fahren weiter in die Altstadt. Im Kolonialstil erstrahlen die restaurierten Bauten in ihrem eigenen Glanz. Unter den Altbauten verstecken sich urige Restaurants und kleine Ladenzeilen. Schließlich verlassen Sie die Stadt nach Sacsayhuaman. Die Festungsruine, ca. 3 km oberhalb von Cusco, bietet einen einzigartigen Panoramaausblick über Cusco. Freuen Sie sich auf eine kurze Besichtigung der Ruinenstätten von Tambo Machay, das Bad der Inka, den riesigen Fels Qenqo sowie die Puca Pucara. Können Sie sich vorstellen, wie es einst hier ausgesehen haben muss? Lassen Sie auf der Fahrt zurück ins Hotel die ersten Erlebnisse Revue passieren!
4. Tag - Cusco - Machu Picchu - Cusco (ca. 225 km): Es erwartet Sie ein erlebnisreicher Tag mit dem Machu Picchu! Schon früh am Morgen fahren Sie zur Bahnstation von Ollantaytambo. Von dort aus erklimmen Sie mit dem Expeditionszug die Höhenmeter bis nach Aguas Calientes. Genießen Sie die Bahnfahrt durch das malerische Flusstal mit atemberaubender Bergkulisse der Anden im Hintergrund. Hätten Sie gedacht, dass jedes Dorf, das Sie passieren, seine eigene kleine Geschichte hat? Die Serpentinenstraße hinauf zum Machu Picchu absolvieren Sie mit einem Shuttlebus. Und dann ist es soweit: Sie haben eines der 7 neuen Weltwunder unserer Erde vor Augen. Nachdem der Ort erst 1911 entdeckt wurde, war Machu Picchu ein Zufluchtsort, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern glücklicherweise verborgen blieb. Auf einer ausführlichen Besichtigung erfahren Sie den historischen Hintergrund und viele weitere Informationen über die berühmteste Inkastätte von Südamerika. Anschließend geht es mit Bus und Bahn zurück nach Cusco, wo Sie den Abend genießen können.
5. Tag - Cusco: Genießen Sie einen Tag zur freien Verfügung. Entdecken Sie die lebhafte UNESCO-Weltkulturerbestätte auf eigene Faust. Vom zentralen Platz von Cusco haben Sie vielfältige Möglichkeiten, Sehenswürdigkeiten zu besuchen und der Geschichte der Stadt auf den Grund zu gehen. Haben Sie schon erste Ideen, was Sie machen möchten? Ihre Reiseleitung steht Ihnen mit wertvollen Tipps zur Seite! Optional können Sie an einem Ganztagsausflug durch das Urubamba-Tal teilnehmen (vor Ort buchbar). Der Weg führt Sie entlang eines Quellflusses des Amazonas in die Stadt Pisac, welche 30 km entfernt am Urubamba-Fluss liegt. Bekannt ist Pisac für seine quirligen, farbenfrohen Märkte. Schlendern Sie über einen der schönsten Märkte Perus. Halten Sie Ausschau nach prächtigen Fotomotiven und bestaunen Sie die bemerkenswerte Handwerkskunst der Peruaner. Vielleicht haben Sie ja Glück und ergattern das ein oder andere Schnäppchen! Gegen Nachmittag geht es weiter nach Ollantaytambo. Lassen Sie sich von den gewaltigen Festungsbauten der Inka in ehrfürchtiges Staunen versetzen. Können Sie sich vorstellen, wie die Spanier hier damals während der Eroberung Perus eine große Niederlage erlitten haben? Unterhalb der eindrucksvollen Mauern liegt die Stadt Ollantaytambo, die auf den Grundmauern der Inkabauten errichtet wurde. An der Spitze der Terrassenanlagen von Ollantaytambo befindet sich der Tempelbezirk. Hätten Sie gedacht, dass die Steine für die Gebäude von einem 6 km entfernten Berg, hoch oberhalb des gegenüberliegenden Ufers des Flusses Urubamba, stammen? Nach erlebnisreichen Besichtigungen der Festungsbauten, der Stadt und dem Tempelbezirk geht es am Abend zurück nach Cusco. Sie haben noch nicht genug? Dann spazieren Sie doch beispielsweise durch die wunderschön bei Nacht beleuchtete Stadt!
6. Tag - Cusco - Puno (ca. 340 km): Schon früh am Morgen brechen Sie auf zum Busbahnhof, von wo aus Sie mit dem öffentlichen Touristenbus in Richtung Puno starten. Ihr erstes Ziel ist Andahuaylillas. Unter den sanften Sonnenstrahlen taucht ein kleiner malerischer Ort aus der Kolonialzeit auf. Die weiß-braunen Mauern der Kirche zeugen äußerlich von keiner Besonderheit - aber das Innere wird Sie begeistern! Wunderbare Ölgemälde der berühmten Cuscenaschule, erlesene Kassettendecken und mit Fresken ausgemalte Wände prägen den prächtigen Innenraum der unscheinbaren sogenannten Sixtinischen Kapelle Südamerikas. Sie verlassen Andahuaylillas und erreichen die Ruinen von Racchi. Dort schauen Sie sich den Tempel Wiracocha an. Die erhaltenen Mauern zeugen noch heute von einem imposanten Gebäude. Nach dem Mittagessen geht es dann weiter über das Andenhochland über die Orte Sicuani, Raya und Pukara bis Puno, Perus Hauptstadt der Folklore.
Bis einschließlich 14 Personen findet die Fahrt mit dem öffentlichen Touristenbus aber mit deutschsprachigem Reiseleiter statt. Ab 15 Personen Privatfahrt von Cusco nach Puno.
7. Tag - Puno - Copacabana (ca. 140 km): Freuen Sie sich auf einen Bootsausflug auf dem Titicacasee, welcher auf 3856 m Höhe liegt. Wussten Sie, dass der See der höchste schiffbare See der Welt ist? Entdecken Sie in der Ferne die mehr als 40 kleinen schwimmenden Inseln, auf denen die Ureinwohner total zurückgezogen leben! Die Inseln sind nach ihren Erbauern und Bewohnern, den Uros, benannt. Tauchen Sie in das Leben der Uros auf den kleinen Schilfinseln ein. Noch heute passen sich die Bewohner der ursprünglichen Kultur ihrer Vorfahren an. So erhalten sie nicht nur Kultur und alte Bräuche, sondern auch eine an die besonderen Umstände angepasste Lebensweise. Können Sie sich vorstellen so zu leben? Lassen Sie Ihren Blick noch ein letztes Mal über die schier endlose Weite des Sees schweifen, bevor Sie Peru in Richtung Bolivien verlassen. Unterwegs halten Sie am Aussichtspunkt des Dorfes Juli. Das sogenannte “kleine Rom“ beherbergt eine Vielzahl an Kirchen, unter anderem die Kirche San Pedro. Am Grenzübergang Kasani erwartet Sie bereits Ihr bolivianischer Reiseleiter. Nur kurze Zeit später erreichen Sie Ihr Tagesziel Copacabana. Nachdem Sie Ihren Reiseleiter über die Geschichte der “Schwarzen Jungfrau“ ausgefragt haben, schlendern Sie anschließend über den lokalen Markt. Es folgt eine Bootsfahrt zum Südteil der Sonneninsel, Pilcocaina genannt. Dort genießen Sie “Apati“, ein typisches andines Aymara-Essen mit herrlichem Ausblick auf die bolivische Seite des Titicacasees. Sehen Sie in der Ferne die schneebedeckten Anden in der Sonne glitzern? Gut gestärkt werfen Sie einen Blick auf die Ruinen des hier befindlichen alten Inka-Palastes. Sie begeben sich auf eine kleine, moderate Wanderung (Dauer ca. 1 Stunde), um die Quelle der ewigen Jugend im Örtchen Yumani zu besichtigen. Anschließend geht es zurück zum Boot und Sie fahren zur Mondinsel, um den Tempel der Sonnenjungfrauen Iñak Uyu zu besichtigen, bevor Sie wieder in Ihr Hotel nach Copacabana gebracht werden.
8. Tag - Copacabana - La Paz (ca. 160 km): An seiner schmalsten Stelle, namens Tiquina, überqueren Sie heute mit einer einfachen Fähre den Titicacasee. Schließlich erreichen Sie die höchstgelegene Großstadt der Erde, La Paz. Transfer zu Ihrem Hotel und Mittagessen. Rest des Tages zur freien Verfügung.
9. Tag - La Paz - Flug nach Santiago de Chile: Genießen Sie heute die letzten Stunden in Bolivien, bevor es in Ihr nächstes Land der Reise, Chile, geht. Transfer zum Flughafen und Flug mit Zwischenstopp in Lima nach Santiago de Chile.
10. Tag - Santiago de Chile: Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Hauptstadt Chiles. Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer halbtägigen Stadtrundfahrt auf. Es erwartet Sie die Stadt der Kontraste. Mit ihren knapp 6 Mio. Einwohnern besticht die Stadt insbesondere durch Bauten im kolonialen Stil, moderne Hochhäuser, trendige Cafés und Geschäfte mit den allgegenwärtigen Anden am Stadtrand. Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie vorbei am Club Hípico, einer Pferderennbahn in einem noch sehr ursprünglichen Viertel. Vielleicht haben Sie Glück und Sie sehen im Vorbeifahren, wie die mächtigen Rennpferde im vollen Tempo über die Rennbahn donnern. Weiter geht es entlang des Parque O’Higgins am Palacio Cousino vorbei, einem prachtvollen Stadtpalast, der 1878 für die gleichnamige Familie erbaut wurde. Sie folgen der Alameda, der Hauptstraße, die Sie ins Stadtzentrum von Santiago bringt. Unterwegs passieren Sie den Regierungspalast La Moneda, die Unversität de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, wo Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. In der Innenstadt besuchen Sie den Hauptplatz und sehen die Kathedrale und die alte Post. Anschließend werden Sie Ihre Stadtrundfahrt zum Museo Precolombino fortsetzen. Dort tauchen Sie in die chilenische Geschichte ein. Danach führt Sie Ihr Weg weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend überqueren Sie den Río Mapocho. Nun erwartet Sie das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista. Vom Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal bietet sich Ihnen ein faszinierender Ausblick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und der eindrucksvollen Kulisse der nahen Hochkordilleren. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab. Rückfahrt zum Hotel, wo Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen können.
11. Tag - Santiago de Chile: Erkundigen Sie heute die chilenische Hauptstadt auf eigene Faust. Sicher sind Ihnen bei der gestrigen Stadtrundfahrt einige Ecken aufgefallen, die Sie gerne noch einmal besuchen möchten.
12. Tag - Santiago de Chile - Flug nach Buenos Aires: Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Ankunft am Flughafen, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Auf Wiedersehen Chile und herzlich willkommen in Argentinien. Es begrüßt Sie eine der 10 wichtigsten Metropolen der Welt, Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens. Beobachten Sie das lebendige Treiben in der wohl elegantesten Stadt Lateinamerikas. Die pulsierende Metropole wird hauptsächlich von einer modernen Struktur geprägt. Gehen Sie doch heute zum Beispiel noch selbst auf Entdeckungstour und sehen Sie beispielsweise während eines gemütlichen Spaziergangs die traditionellen Ecken der Stadt. Die exquisiten Restaurants oder auch urigen Bars laden zum gemütlichen Verweilen ein. Sie haben noch nicht genug gesehen? Dann tauchen Sie in das vielfältige Nachtleben der Stadt in die rund um die Uhr geöffneten Kneipen, Clubs, Bars, Cafés, Tango-Lokalen und Diskotheken ein.
13. Tag - Buenos Aires: Erleben Sie die Geburtsstadt des Tangos hautnah! Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Stadtrundfahrt durch Buenos Aires. Zunächst besuchen Sie die Avenida de Mayo, die in den berühmten Plaza de Mayo mündet. Dort locken die Casa Rosada, der heutige Regierungssitz und die ehemalige Festung sowie das alte Rathaus und die Metropolitan-Kathedrale, heutiger Sitz des Erzbischofs, mit ihrem eigenen Charme. Sie setzen Ihre Fahrt fort in das historische San Telmo. Es ist das älteste Viertel der Stadt, mit kopfsteingepflasterten Straßen und zahlreichen, traditionellen Antiquitätenläden. Weiter geht es in das farbenprächtigste Viertel La Boca. An der bekannten Künstlerstraße El Caminito bieten Maler ihre berühmten Tango-Bilder zum Kauf an. Wussten Sie, dass es in Buenos Aires die breiteste Straße der Welt gibt? Diese Straße heißt Avenida 9 de Julio. Sie folgen ihr und passieren das Theater Cólon, eines der erfolgreichsten Opernhäuser der Welt und Bühne für zahlreiche international bekannte Künstler und Musiker. Anschließend steht Palermo auf dem Programm. Das grüne Viertel der Stadt erwartet Sie mit wunderschönen Parks und künstlichen Seeanlagen, dem Zoologischen und Botanischen Garten sowie der argentinischen Pferderennbahn und dem nationalen Polofeld. Zum Ausklang der vielfältigen Stadtrundfahrt besichtigen Sie das aristokratische Viertel Recoleta. Jahrhundertealte Bäume säumen den wohl gepflegtesten Stadtteil, wo sich die wohlhabende Bevölkerung niedergelassen hat. Auf den eleganten Straßen, vorbei am städtischen Kulturzentrum bis zum Friedhof, eines der beeindruckendsten Monumente argentinischer Vergangenheit. Als besonders interessant erweisen sich die Mausoleen, Pantheons und Gruften des Friedhofs, welche die diversen architektonischen Stilrichtungen widerspiegeln, die Argentinien als Nation in sich vereint. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.
14. Tag - Buenos Aires: Tag zur freien Verfügung. Gehen Sie auf Entdeckungstour! Schlendern Sie durch die Straßen und bewundern Sie den exquisiten Geschmack in Sachen Mode. Probieren Sie argentinische Spezialitäten und lassen Sie sich von dem hervorragenden, kulinarischen Angebot verzaubern. Vielleicht möchten Sie ja nochmal einige der bereits gesehenen Sehenswürdigkeiten genauer erkunden oder die Geschichte der Stadt in einem der zahlreichen Museen ergründen? Ihren Wünschen sind kaum Grenzen gesetzt. Das Ambiente und die unterschiedlichen Eigenarten der einzelnen “Barrios“ (Stadtviertel), die Herzlichkeit der Einwohner sowie das weitgefächerte kulturelle und kommerzielle Angebot faszinieren wohl jeden Besucher. Lassen Sie in den zahlreichen Parks die Seele baumeln.
15. Tag - Buenos Aires - Flug nach Iguazú: Transfer zum Flughafen und Flug nach Iguazú. Ankunft am Flughafen auf der argentinischen Seite von Iguazú, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel auf der brasilianischen Seite. Sie brechen auf in Richtung des argentinischen Teils des Nationalparks mit seiner üppigen und vielfältigen Regenwaldlandschaft. Nachdem Sie das Besucherzentrum erreicht haben, dürfen Sie in den traumhaften Nationalpark eintreten. Von der Großstadt in den Dschungel. Die Region um Iguazú ist bekannt für ihre einmalige Regenwaldlandschaft. Schon von weitem dringt das mächtige Geräusch der unbändigen Wassermengen in Ihre Ohren. Langsam nähern Sie sich der argentinischen Seite der Iguazú-Wasserfälle. Vom Besucherzentrum aus wird zunächst der obere Rundwanderweg genommen. Mit fast ständigem Blick auf die spektakulären Wasserfälle wandern Sie durch die einzigartige Landschaft. Später geht es vom unteren Rundweg mit dem “Ecological Jungle-Zug“ bis zur Teufelsschlucht-Station. Von dort aus ist es nur ein kurzer Spaziergang bis zum Aussichtspunkt der Teufelsschlucht. Während Sie sich der Schlucht nähern schlägt Ihr Herz bestimmt schneller. Vielleicht trauen Sie sich ja einen Blick hinunter in die Tiefe zu werfen. Denn schon allein beim Anblick des gewaltigen Teufelsschlunds stockt einem der Atem! Nach diesem unvergesslichen Erlebnis folgen Sie dem Rundweg entlang der Iguazú Canyons und lernen die vielfältige Flora und Fauna des Parks kennen.
16. Tag - Iguazú - Flug nach Rio de Janeiro: Nach dem Frühstück haben Sie, wenn Sie früh genug aufstehen, erneut die Möglichkeit, den Nationalpark zu erkunden. Lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter beraten und erkunden Sie auf eigene Faust die zahlreichen Facetten des Nationalparks. Gegen späten Vormittag Transfer zum Flughafen auf der brasilianischen Seite von Iguazú und Flug nach Rio de Janeiro. Ankunft am Flughafen, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Sammeln Sie erste Eindrücke der zweitgrößten Stadt Brasiliens. Umgeben von Bergen, direkt am atlantischen Ozean gelegen, überzeugt die Stadt mit ihrem mediterranen Flair. Werfen Sie einen ersten Blick auf den Zuckerhut und die weltweit bekannte Christusstatue. Die lebhafte Innenstadt Flamengo lädt zu einem abendlichen Spaziergang ein.
17. Tag - Rio de Janeiro: Gestärkt brechen Sie heute zu einer Stadtrundfahrt durch die Metropole Rio auf. Sie fahren entlang einiger weltberühmter Strände Rios bis zum Urca Strand. Hier steigen Sie in die Seilbahn, um das Hauptziel des heutigen Tages zu erreichen, den Zuckerhut. Diesen Augenblick werden Sie nie vergessen: Der Blick auf Rio von hier oben aus ist einer der spektakulärsten Aussichten der Welt. Auf dem Rückweg fahren Sie am Flamengopark vorbei, von wo aus Sie noch einmal einen Blick auf den weltberühmten Berg erhaschen können und erreichen die Innenstadt. Es ist der Teil der Stadt, wo das koloniale Rio auf die modernen Wolkenkratzer trifft. Vorbei geht es an der Avenida Rio Branco und Sie sehen den Dom, mit dessen Bau im 18. Jahrhundert begonnen und der erst 1898 fertiggestellt wurde. Die Hauptsitze der wichtigsten brasilianischen Banken und Großunternehmen befinden sich an dieser Straße. Sie sehen die Kandelaria Kirche, die St. Sebastian Kathedrale, die Lapa Arkaden und das Opernhaus (Stadttheater). Außerdem führt Sie Ihre Fahrt vorbei an der Nationalbibliothek, dem Museum der Schönen Künste und dem Sambodrom, wo jährlich die berühmten und bunten Paraden stattfinden. Im Anschluss haben Sie bei Buchung des optionalen Ausflugs die Möglichkeit, mit der Zahnradbahn durch den Tijuca Regenwald bis zum Corcovado zu fahren. Sie haben die einmalige Chance einen näheren Blick in die Tropenwaldvegetation zu werfen und die atemberaubende Aussicht über die Strände und die Stadt zu genießen. Nachdem Sie am Corcovado ausgestiegen sind, trennen Sie nur noch wenige Stufen von dem unvergesslichen Panoramaausblick über die Stadt und die schier endlose Weite des Atlantischen Ozeans. Noch eine Stufe, dann sind Sie da. Lassen Sie sich von der überwältigenden Größe der berühmten Christusstatue in ehrfürchtiges Staunen versetzen. Nach der Bewunderung von Christus dem Erlöser schreiten Sie bis zum Rand des Berges vor. Nehmen Sie allen Mut zusammen und werfen Sie einen Blick in die Tiefe. Sie werden überwältigt sein. Genießen Sie den Panoramaausblick, bevor Sie mit dem Zug den Berg wieder verlassen. Rückfahrt in Ihr Hotel. Bei einem abendlichen Spaziergang durch das beleuchtete Rio de Janeiro können Sie den Abend entspannt ausklingen lassen.
18. Tag - Abreise: A você Brasil - heute geht es zurück in die Heimat! Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
19. Tag - Ankunft in Deutschland.

Hinweis: Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Vor Ort buchbare Ausflüge werden durch die Reiseleitung nur vermittelt. Bitte beachten Sie, dass einige der besuchten Orte über 3000 m hoch gelegen sind.

Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise

Die Hotels verfügen über Rezeption/Lobby und z.T. über Restaurant, Bar, Fitness-Center und Sauna. Die meisten Hotels in den größeren Städten sind zentral gelegen, sodass Sie einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu Fuß erreichen können.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) und die Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV und z.T. über Föhn und Minibar (gegen Gebühr).

Hinweis: Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Sonstiges

  • Aufgrund des Höhenklimas ist eine sehr gute körperliche Verfassung nötig, da die teilweise erreichten Höhen eine besondere Herausforderung für den Organismus bedeuten. Für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und diversen anderen Vorerkrankungen ist die Reise nicht geeignet. Wir empfehlen in jedem Fall ein Beratungsgespräch mit Ihrem Hausarzt/Reisemediziner, ob Sie einer dieser Risikogruppen angehören oder andere gesundheitliche Gründe gegen diese Reise sprechen.
  • Um der Höhenkrankheit vorzubeugen empfehlen wir Ihnen, viel Flüssigkeit (am besten ohne Kohlensäure) aufzunehmen, keinen oder wenig Alkohol zu trinken und leichtes Essen zu sich zu nehmen (möglichst kein rohes Gemüse).

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Peru
Ausweis/Pass Erwachsene: Bei Einreise noch min. 6 Monate gültiger Reisepass (regulärer, rot, maschinenlesbar).
Visum Erwachsene: Nicht nötig.

Bolivien
Ausweis/Pass Erwachsene:
Bei Einreise noch min. 6 Monate gültiger Reisepass (regulärer, rot, maschinenlesbar). Reisende, die neben der deutschen auch die bolivianische Staatsangehörigkeit besitzen, müssen mit dem bolivianischen Reisepass nach Brasilien ein- und ausreisen.
Visum Erwachsene: Nicht nötig. Die vorherige Beantragung eines Visums ist für einen touristischen Aufenthalt nicht erforderlich, dieses wird bei Einreise in Form einer Einreisekarte ("Tarjeta Andina de Migración") erteilt. Einreisende Touristen müssen gelegentlich Weiterreise- oder Rückflugticket vorlegen, obwohl dies nicht den offiziellen Einreisevorschriften entspricht.

Brasilien
Ausweis/Pass Erwachsene:
Bei Einreise noch min. 6 Monate gültiger Reisepass (regulärer, rot, maschinenlesbar). Reisende, die neben der deutschen auch die brasilianische Staatsangehörigkeit besitzen, müssen mit dem brasilianischen Reisepass nach Brasilien ein- und ausreisen.
Visum Erwachsene: Nicht nötig.

Chile
Ausweis/Pass Erwachsene:
Bei Einreise noch min. 6 Monate gültiger Reisepass (regulärer, rot, maschinenlesbar).
Visum Erwachsene: Nicht nötig. Die vorherige Beantragung eines Visums ist für einen touristischen Aufenthalt nicht erforderlich, dieses wird bei Einreise in Form einer Einreisekarte ("Tarjeta Andina de Migración") erteilt. Die "Tarjeta de Turismo" muss beim Verlassen des Landes zurückgegeben werden. Einreisende Touristen müssen gelegentlich Weiterreise- oder Rückflugticket vorlegen, obwohl dies nicht den offiziellen Einreisevorschriften entspricht.

Impfvorschriften: Es wird Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A empfohlen. Eine Gelbfieberimpfung wird für die Einreise nach Bolivien und Brasilien empfohlen (Stand Juli, 2015). Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen oder Unverträglichkeit der Impfung direkt an das zuständige Konsulat oder das Tropeninstitut.
Mückenschutz: Der Stich einer Mücke ist nicht nur unangenehm, durch ihn können auch Krankheiten, wie z. B das Zika-Virus übertragen werden. Der Schutz vor Mücken ist daher besonders wichtig! Tipps, wie Sie sich gegen Mückenstiche und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken schützen können:

  • Sofern Sie sich außerhalb von mückengeschützten Räumen aufhalten, bietet geeignete Kleidung den besten Schutz (lange Ärmel und lange Hosen sowie die Fußknöchel bedeckende Socken). Die Imprägnierung der Kleidung mit einem Insektizid bietet zusätzlichen Schutz
  • Benutzen Sie außerdem Insekten abweisende Mittel für unbedeckte Hautstellen
  • In Wohn- und Schlafräumen sollten Sie Insekten abweisende oder -abtötende Mittel verwenden und - wo möglich - Moskitonetze benutzen
  • Halten Sie ab der Dämmerung und nachts die Fenster in Ihrem Schlafraum geschlossen, sofern keine Fliegengitter vorhanden sind

Bitte beachten Sie, dass Kinder einen eigenen Ausweis für Reisen außerhalb Deutschlands benötigen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ständig ändern können. Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.auswaertiges-amt.de/. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.

* Bitte beachten Sie, dass die Reisekontingente naturgemäß nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sind trotz sorgfältiger Planung aufgrund unerwartet hoher Nachfrage bestimmte Preiskategorien/Reisetermine/Abflughäfen bereits nach kurzer Zeit ausgebucht, bitten wir um Ihr Verständnis.

Ihr Reiseanbieter:
Haben Sie Fragen?
Bei Rückfragen immer angeben: Reise-Code: R5P021
Reisetelefon:
0 26 34 / 962 63 65
Sie erreichen uns täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr.
Safer Shopping
TÜV SÜD In Zusammenarbeit mit dem TÜV SÜD haben wir unseren Online-Reiseshop in Hinsicht auf Qualität, Sicherheit und Transparenz zertifizieren lassen. TÜV Zertifikat einsehen
Ihre Reiseanbieter
Eurotours International
Berge & Meer
Center Parks
Select Holidays
nach oben