Urlaub in St. Petersburg – Den Zauber längst vergangener Zeiten spüren

Die russische Hafenstadt St. Petersburg wurde 1703 von Peter dem Großen gegründet und war über zwei Jahrhunderte Hauptstadt des Zarenreiches. Und noch heute nehmen Sie imposanten Zarenpaläste, klassizistische Bauwerke und barocke Kirchen mit auf eine Reise in die Vergangenheit Russlands: Erkunden Sie die berühmte Eremitage sowie die Peter und Paul-Festung und genießen Sie bei einer Bootstour die Schönheit der Stadt. Tauchen Sie ein in die Geschichte und reisen Sie mit uns in das zauberhafte St. Petersburg. 

Suchergebnisse (8)
Niedrigster Preis

Die Höhepunkte von St. Petersburg erkunden

Mehr als 200 Museen, 30 Theater, rund 10 Musikspielhäuser, zahlreiche Bibliotheken, Galerien und sonstige kulturelle Einrichtungen – zu entdecken gibt es in der Metropole St. Petersburg genug. Was auf keinen Fall fehlen darf: ein Besuch der eindrucksvollen Eremitage. Der Gebäudekomplex, zu dem auch der berühmte Winterpalast gehört, beherbergt eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Bestaunen Sie hohe, mit Stuck verzierte Decken, prunkvolle Säle und strahlende Kronleuchter.

Gegenüber der Eremitage, mitten in der Newa, befindet sich die Haseninsel mit der im 18. Jahrhundert errichteten Peter und Paul-Festung. Unser Tipp: ein Spaziergang über die Festungsmauern, denn von hier aus genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die Fassaden am gegenüberliegenden Flussufer.

Außerdem sehenswert: die Auferstehungskirche, auch als Erlöser-Kirche bekannt, mit ihren farbenfrohen Kuppeln, und die Isaak-Kathedrale, von welcher man eine wunderbare Aussicht über die Stadt genießt. Oder Sie entdecken die Stadt bei einer herrlichen Bootsfahrt – mit 342 Brücken, unzähligen Kanälen und Inseln ist St. Petersburg auch als das Venedig des Ostens bekannt.

Die Umgebung von St. Petersburg – Tipps für Ausflüge außerhalb der Stadt

Auch außerhalb des Stadtzentrums gibt es in und um St. Petersburg einiges zu entdecken. An erster Stelle ist hier wohl der Peterhof zu nennen, auch als das russische Versailles bekannt. Der prachtvolle Palast wird gesäumt von einem weitläufigen Park, in welchem es zahlreiche Springbrunnen, Fontänen und malerische Gärten zu bestaunen gibt.

Auch in Puschkin, rund 25 Kilometer südlich von St. Petersburg, können Sie in die Zeit der Zaren eintauchen. Hier wartet der prunkvolle Katharinenpalast mit dem sagenumwobenen Bernsteinzimmer auf die Besucher. Zahlreiche Mythen ranken sich um diesen Raum, der Ende des Zweiten Weltkriegs spurlos verschwand. Unternehmen Sie einen Ausflug in die Geschichte und lassen Sie sich begeistern!