Startseite ALDI Reisen ALDI Homepage Service Zahlungsarten Kontakt
Menü

Mexico

Erlebnisreisen Mexiko – Urlaub zwischen Karibik und Hochkulturen

Ein Urlaub in Mexiko verspricht unvergessliche Erlebnisse an traumhaften Karibikküsten sowie in eindrucksvollen Tempeln aus der Maya-Zeit und lebhaften Städten.

Paradiesische, feinsandige Strände an der Karibikküste und am Pazifik, gut erhaltene, jahrtausendealte Tempel der ehemaligen Hochkultur der Mayas mitten im grünen Dschungel und quirlige facettenreiche Städte wie Mexico City – all das erwartet Sie in dem riesigen zentralamerikanischen Land zwischen den USA und den lateinamerikanischen Ländern Guatemala und Belize. Die vielfältigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen machen einen Urlaub in Mexiko zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Ihr Reiseziel Mexiko im Überblick:

Geografische Lage Mexiko liegt in Zentralamerika zwischen den USA im Norden und Guatemala und Belize im Süden.
Größe Mexiko hat eine Fläche von 1.972.550 km².
Einwohnerzahl Mexiko hat etwa 123 Mio. Einwohner.
Sprache Spanisch, seit 2003 sind auch 62 indigene Sprachen offiziell als Nationalsprachen anerkannt.
Flughafeninformationen Von Deutschland aus werden etwa 40 Flughäfen in Mexiko angeflogen. Die bedeutsamsten sind Mexico City (MEX), Cancún (CUN) und Cozumel (CZM).
Reisepass/Visum Für die Einreise nach Mexiko genügt bei Reisen bis zu 180 Tagen ein gültiger Reisepass und eine Touristenkarte, die Sie im Flugzeug erhalten.
Landesvorwahl +52
Währung Mexikanischer Peso (MXN)
Kreditkarten Mit VISA/MasterCard können an den meisten Geldautomaten problemlos Bargeld abheben. Zahlen per Kreditkarte ist in größeren Städten und Hotels üblich, in entlegenen Regionen eher nicht.
Zeitzone UTC –6 bis UTC –8

Das Klima in Mexiko

In Mexiko gibt es drei verschiedene Klimazonen. Im Südosten des Landes, rund um Mexikos Halbinsel Yucatan herrscht ein feuchtes subtropisches Klima. Die Temperaturen liegen hier ganzjährig bei etwa 28 bis 33°C. In den europäischen Sommermonaten herrscht in dieser Region Regenzeit mit teilweise heftigen Schauern, die oft jedoch nur kurz anhalten. Ein Urlaub in Yucatan ist daher besonders von November bis Mai empfehlenswert. Im äußersten Westen des Landes hingegen herrscht ein Winterregenklima mit heißen trockenen Sommern und Temperaturen von bis zu 36°C. Im Landesinneren, wie beispielsweise in der Hauptstadt Mexico City, ist das Wetter meist gemäßigter und deutlich trockener.

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten Mexikos
Die turbulente Hauptstadt Mexico City

Die mexikanische Metropole Mexiko-Stadt ist mit 20 Mio. Einwohnern die größte Stadt des Landes und zählt zu den größten Metropolregionen der Welt. Sie ist zudem das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Jedes Viertel von Mexico City hat seinen ganz eigenen Charme und bieten die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten.

Das Herz der Stadt ist der Platz der Verfassung Zócalo. Rund um ihn herum befinden sich die Paläste Palacio Nacional mit eindrucksvollen Wandmalereien, der Palacio Municpal und die prachtvolle Kathedrale von Mexiko-Stadt. An der wichtigsten Straße der Metropolregion, der Paseo de la Reforma, steht mit dem 225 m hohen Torre Mayor auch der höchste Turm Lateinamerikas. Einkaufsmöglichkeiten finden Sie in der Stadt ebenfalls reichlich. Besonders beliebt sind die lebhaften Märkte, auf denen Sie nicht nur Lebensmittel, sondern auch Kleidung und Kunsthandwerk erstehen können. Zu den bekanntesten gehören der Mercado La Merced und der Mercado de Tepito.

Im Südosten der Millionenstadt liegen die beiden Vulkane Popocatépetl und Izztaccíhuatl, dessen Gipfel meist sogar schneebedeckt sind. Die insgesamt 14 alten Klöster, die an den Hängen des Popocatépl erbaut wurden, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mehr über die Indianerkulturen können Sie in der Ruinenstadt Teotihuacán erfahren. Besonders die riesige Sonnenpyramide ist sehr sehenswert und beeindruckend.

Karibischer Badeurlaub in Cancún

Die Stadt Cancún liegt auf der Halbinsel Yucatan im Südosten des Landes und ist eines der beliebtesten Reiseziele für einen Urlaub in Mexiko. Hier erwarten Sie traumhafte schneeweiße und feinsandige Strände und ein kristallklares Meer – die perfekten Bedingungen für einen erholsamen Badeurlaub in der Karibik.

In der Zona Hotelera befinden sich die größten und luxuriösesten Hotels, meist in erster Strandreihe. Dort gibt es auch die meisten Einkaufsmöglichkeiten. Unzählige Geschäfte, Bars und Restaurants stehen für Sie bereit. Mit der Dunkelheit erwacht der Stadtteil zum Leben und die vielen Nachtclubs öffnen ihre Türen. Etwas abseits der Hotelzone gibt es ursprünglichere Märkte wie beispielsweise den Mercado 28, wo regionale Lebensmittel verkauft werden. Im Einkaufszentrum La Isla finden Sie Filialen zahlreicher internationaler Modeketten.

Paradiesischer Pazifik und endlose Wüsten im Norden

Der Norden des Landes ist wohl für viele Urlauber das typische Mexiko. Hier gibt es weite Wüstenlandschaften, wilde Pazifikküsten und ursprüngliche Dörfer mit herzlichen Bewohnern. Die Region Baja California im äußersten Westen, die bis an die Grenze zu den Vereinigten Staaten heranreicht, ist einer der beliebtesten Orte für einen Badeurlaub. Hier zeigt sich das Meer in Mexiko von einer raueren Seite als an der Karibikküste, die Strände sind aber mindestens genauso schön. Eines der beliebtesten Fotomotive ist der Felsbogen El Arco an der Playa del Amor, wo unter anderem Robben und Wasservögel zuhause sind. Ein weiteres eindrucksvolles Naturschauspiel sind die tiefen Schluchten und Gebirgszüge der Barranca del Cobre in Chihuahua. Diese sind etwa viermal so groß wie der Grand Canyon in den USA.

In La Paz, der Hauptstadt im Süden von Baja California lassen sich mit etwas Glück Grauwale im Meer beobachten oder Sie unternehmen einen Ausflug auf die beliebten Heilig-Geist-Inseln, auf denen Sie hervorragend schnorcheln können. In der Stadt selbst lädt die Uferstraße zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Der Ort Loreto in der Wüste vermittelt Ihnen mehr über die Geschichte der Missionierung in der Region und verbirgt einige architektonische Schätze. Zu den beliebtesten Badeorten an der mexikanischen Pazifikküste gehören neben Cabo San Lucas darüber hinaus auch Acapulco im Bundesstaat Guerrero und Puerto Vallarta in Jalisco.

Kulturelle Highlights im zentralen Hochland

Das Hochland und auch Guadalajara, die zweitgrößte Stadt des Landes, liegen im Zentrum von Mexiko. Das Stadtbild der relativ wohlhabenden Metropole mit 1,5 Mio. Einwohnern ist geprägt von zahlreichen malerischen Kirchen, barocken Bauwerken und Springbrunnen. Sie ist das kulturelle Zentrum der Region und bietet ihren Besuchern eine große Auswahl an verschiedenen Museen und Gebäuden. Sehr interessant ist beispielsweise das Heimatkundemuseum Museo Regional de Guadalajara, in dem unter anderem ein Mammutskelett ausgestellt ist. Zu den eindrucksvollsten Bauwerken gehört die Basilica de Zapopan mit ihrer berühmten Marienstatue. Eine einzigartige Atmosphäre herrscht auf dem Friedhof Belén aus dem 18. Jahrhundert.

Das zentrale Hochland hat darüber hinaus noch viel mehr zu bieten als die Stadt Guadalajara. So können Sie sich beispielsweise auf die Spuren der Hochkulturen begeben und jahrtausendealte Tempelanlagen wie beispielsweise Tula mit der Quetzalcóatl-Pyramide besichtigen und mehr über die Völker der Maya und Azteken lernen. Zudem gibt es im zentralen Mexiko unzählige Orte mit hübschen Kolonialbauten. Das historische Zentrum von Santiago de Querétaro gehört sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe

Urwald und Strände im sonnigen Süden

Die Landschaft im Süden von Mexiko ist eher von tropischen Urwäldern geprägt und sehr fruchtbar. In den kleinen Orten leben bis heute noch viele Angehörige indigener Völker. In den Museen und Kulturstätten der Region können Sie mehr über die Lebensweise und Kultur dieser Bevölkerungsgruppen erfahren.

Die größte Stadt im Süden des Landes ist Oaxaca de Juárez, das auf etwa 1.500 m Höhe liegt und ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hier können Sie quasi durch die Zeit reisen und interessante Fakten über die verschiedenen Epochen lernen. Barocke Kirchen, Kolonialbauten aus der Besatzungszeit der Spanier und präkolumbische Gebäude, aber auch moderne Häuser sind hier zu bestaunen.

Bei einer Wanderung zum Centro de la Adoración auf dem Berg von Huautla de Jiménez wandeln Sie auf den Spuren des Volkes der Mazateken und erhalten einen guten Einblick in die grüne Landschaft der Region. Im Nationalpark Cañón del Sumidero zeigt sich die Natur Mexikos von ihrer eindrucksvollsten Seite. Die schroffen Felswände der Schlucht ragen teilweise bis zu 1.000 m in die Höhe, sodass Sie auf einer Bootsfahrt über das Gewässer atemberaubende Ausblicke genießen können.

Tropisches Paradies Yucatan

Die Halbinsel Yucatan mit ihrer paradiesischen Karibikküste gehört zu den beliebtesten Reisezeilen Mexikos. Neben traumhaften Sandstränden befinden sich in der Region auch unzählige Überreste aus der Zeit der Maya-Hochkultur. Die wohl prachtvollsten Ruinen stehen in Chichén Itzá. Sie sind vermutlich bereits über 2000 Jahre alt, aber dennoch sehr gut erhalten und ein beliebtes Ausflugsziel. Aber auch die Ruinen in Tulum sind sehenswert. Die Tempelanlagen stehen direkt am Meer und bilden einen schönen Kontrast zum tiefblauen Meer.

Ein besonderes Erlebnis ist ein Bad in einem der unzähligen Cenoten auf Yucatan. Die Kalksteinlöcher sind mit Süßwasser gefüllt und meist mit kilometerlangen Tunnelanlagen unterirdisch miteinander verbunden. Bei den Maya galten Sie als heilige Stätten. Vor der Küste der Isla Mujeres, wenige Kilometer von Cancún entfernt, befindet sich ein Unterwassermuseum mit verschiedenen Skulpturen, die Sie beim Schnorcheln oder Tauchen erkunden können.

Die Kultur Mexikos

Die Kultur in Mexiko ist bis heute stark von der spanischen beeinflusst. Auch in der Architektur ist die bis heute spürbar. In vielen Städten stehen noch immer bunte und gepflegte Kolonialbauten aus Zeiten der spanischen Besatzung. Besonders in kleineren Orten und auf dem Land leben jedoch auch noch viele kleinere indigene Völker. Die am weitesten verbreitete Religion ist dennoch das Christentum. Fast 90 % der Einwohner sind Katholiken. Daher sind die Brauchtümer wie Ostern und Weihnachten wichtige Feiertage im Land.

Die Küche Mexikos ist sehr vielseitig. Zu den klassischen Zutaten vieler mexikanischer Gerichte gehören Reis, Bohnen und Hühnerfleisch. Am Pazifik und an der Karibikküste stehen häufig auch Fisch und Meeresfrüchte auf dem Speiseplan. Zu den beliebtesten Spezialitäten der nationalen Küche zählen die aus Avocados hergestellte Guacamole, Tacos und Enchiladas aus Weizentortillas. Das Nationalgetränk Mexikos ist der Schnaps Tequila, der traditionell mit Salz und Zitrone oder im Cocktail Margarita getrunken wird.

Von der Vergangenheit bis in die heutige Zeit – die Geschichte Mexikos

Mexiko wurde bereits vor mehr als 10.000 Jahren erstmals besiedelt, manche Siedlungsspuren deuten sogar auf das 20. Jahrtausend vor Christus hin. Die Hochkulturen der Maya und Azteken sowie weitere indigene Völker lebten vermutlich einige Jahrtausende vor Christus in dem zentralamerikanischen Land. Ab dem 16. Jahrhundert begann unter Cortés die Eroberung durch die Spanier, bis Mexiko im Jahr 1535 der spanischen Krone angeschlossen wurde. Erst am 4. Oktober 1824 erhielt das Land seine Unabhängigkeit zurück. In den folgenden Jahrhunderten kam es jedoch immer wieder zu Konflikten mit den USA um Gebiete wie Baja California. In den vergangenen Jahrzehnten war überwiegend die Partei PRI (Partido Revolucionario Institucional) an der Macht. Während der Amtszeit von Präsident Calderó der PAN forderte der Kampf und Krieg gegen die Drogenkartelle etwa 80.000 Tote.

Reiseinfos für einen unbeschwerten Erlebnis- oder Strandurlaub in Mexiko

Die meisten Urlaubsregionen in Mexiko sind problemlos bereisbar und verfügen über eine gute Infrastruktur. Zu den sichersten Regionen des Landes gehört die Halbinsel Yucatan mit den beliebten Urlaubsorten Cancún, Merida, Playa del Carmen und Cozumel. Aber auch rund um Cabo de San Lucas ist es ungefährlich. Auch hier ist es ratsam, seine Wertsachen im Hotel zu lassen und in einem Safe zu verschließen. Achten Sie vor allem auf Märkten und in großen Menschenansammlungen besonders gut auf Ihre Wertgegenstände.

Als Fortbewegungsmittel eignet sich in dem großen Land, welches sich von Nord nach Süd auf über 3.000 km und von West nach Ost auf über 2.000 km Länge erstreckt, häufig das Flugzeug am besten. Für kürzere Entfernungen oder Reisen zwischen bedeutsamen Städten sind jedoch auch Busse gut geeignet, da das Netz sehr gut ausgebaut ist. Taxis sind sehr preiswert und besonders für Ausflüge zu entlegeneren Orten eine gute Wahl.

Wenn Sie im Urlaub gerne mit Einheimischen in Kontakt kommen und die mexikanische Kultur besser kennenlernen möchten, ist es sehr hilfreich, vor Ihrer Reise nach Mexiko ein wenig Spanisch zu lernen oder einen Sprachführer dabei zu haben. So vermeiden Sie Sprachbarrieren und kommen leichter mit den Bewohnern des gastfreundlichen Landes in Kontakt. Ein herzliches „Hola“ macht in jedem Fall einen guten ersten Eindruck. Da die Bevölkerung sehr katholisch geprägt ist, gibt es im ganzen Land zahlreiche Kirchen. In diesen sollten Sie sich angemessen kleiden, also möglichst Ihre Schultern und Knie bedecken. Badekleidung wird an anderen Orten als an den Stränden in Mexiko nicht gerne gesehen.

Safer Shopping
TÜV SÜD In Zusammenarbeit mit dem TÜV SÜD haben wir unseren Online-Reiseshop in Hinsicht auf Qualität, Sicherheit und Transparenz zertifizieren lassen. TÜV Zertifikat einsehen
Ihre Reiseanbieter
Eurotours International
Berge & Meer
Center Parks
Select Holidays
nach oben