DFDS - Aktuelle Reisebedingungen

Die Sicherheit unserer Gäste steht für uns sowie unsere Partner vor Ort an oberster Stelle. Wir haben daher für Sie die wichtigsten Informationen rund um Ihre Kreuzfahrt mit DFDS zusammengestellt. Da sich die Reisevorgaben ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich vor der Buchung und Abreise regelmäßig über die aktuell gültigen Bestimmungen zu informieren.

Stand der Informationen: 11.07.2022

Allgemeine Einschiffungsvoraussetzungen 

  • Gestaffelte Verfahren während der Ein- und Ausschiffung, um jederzeit genügend Abstand zu ermöglichen
  • Plexiglas wird aus Sicherheitsgründen an den Check-In-Schaltern angebracht
  • Passagiere werden gebeten in ihren Fahrzeugen zu bleiben, während sie auf das Boarding warten.
  • Die Reederei gibt keine Impfvorschriften mehr vor, es sind jedoch die Bestimmungen der jeweiligen Länder zu beachten, s.u. 

Besonderheiten je Zielgebiet 

LandBesonderheiten
NiederlandeSeit dem 23. März 2022 ist kein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis mehr notwendig. Es gilt die Empfehlung direkt nach Ankunft und fünf Tage danach einen Selbsttest durchzuführen. Es bestehen auch keine einschränkenden Maßnahmen mehr.
Frankreich

3G, ab 12 Jahre

Vollständig geimpfte Reisende benötigen für die Einreise nach Frankreich einen gültigen Impfnachweis (vollständig geimpft: sieben Tage nach der Zweitimpfung mit einem Vakzin, für das zwei Impfdosen erforderlich sind (Pfizer, Moderna, AstraZeneca, vier Wochen nach der Impfung mit einem Vakzin, für das nur eine Impfdosis erforderlich ist (Johnson & Johnson); sieben Tage nach der Impfung für COVID-19-Genesene (eine einzige Impfdosis erforderlich).

Für minderjährige Kinder gelten in Bezug auf Quarantäne und Reisegrund die gleichen Vorgaben wie für die sie begleitenden geimpften Volljährigen. Ungeimpfte Kinder ab Vollendung des 12. Lebensjahres müssen unabhängig vom Impfstatus der sie begleitenden volljährigen Person einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder einen negativen Antigentest, der nicht älter als 48 Stunden alt sein darf, vorweisen.

Gastronomiebetriebe im Außenbereich, auch nicht-essentielle Geschäfte, Sporthallen, Freibäder, Sportstadien und ähnliche Veranstaltungsorte sind mit Einschränkungen geöffnet.

Mund-Nasenschutz-Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Gäste, die auf dem Luftweg nach Frankreich einreisen, müssen das Passenger Locator Formular ausfüllen: https://app.euplf.eu/#/

DänemarkFür die Einreise kommen derzeit keine pandemiebedingten Sonderregelungen zur Anwendung. Es gibt keine generelle Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes mehr. Von staatlicher Seite wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes für Personen empfohlen, die mit COVID-19 infiziert sind oder starke Symptome haben.
SchwedenFür die Einreise gelten keine COVID-19-bedingten Einreisebeschränkungen. Das schwedische Gesundheitsamt hat Verhaltensregeln veröffentlich, die landesweit (auch für Geimpfte) gelten. Darin wird z.B. die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln erbeten.
LettlandDie Einreise nach Lettland ist ohne Einschränkungen möglich. Einkaufen und Dienstleistungen sind uneingeschränkt und ohne Platzbeschränkungen oder andere Sicherheitsauflagen zugänglich. In medizinischen und sozialen Einrichtungen besteht weiterhin die Pflicht, einen Mund-Nasenschutz zu tragen (offizielle Empfehlung: chirurgische Maske, besser FFP2, Kinder unter 18 Jahren können Stoffmasken verwenden).
EstlandReisende aus EU-Ländern (ab 12 Jahren) ohne Symptome sind von der Isolationspflicht befreit. In geschlossenen Räumen und im ÖPNV gelten eine Maskenempfehlung für Personen ab Vollendung des 12. Lebensjahres und eine Abstandsregelung von zwei Metern. Das Tragen medizinischer Masken, häufiges Händewaschen und Desinfektion wird empfohlen.
Litauen Für Einreisende aus Deutschland besteht derzeit grundsätzlich keine Quarantäne- und Testpflicht. Es werden auch keine Nachweise über Impfung oder Genesung oder ein negativer PCR-Test verlangt. In öffentlich zugänglichen Innenräumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln wird das Tragen von Masken und die Einhaltung von Hygienestandards empfohlen, unabhängig vom Impfstatus. Eine Maskenpflicht besteht nur noch in medizinischen Einrichtungen.
Norwegen Für die Einreise gelten seit dem 12. Februar 2022 keine COVID-19-bedingten Einreisebeschränkungen mehr. Es bestehen keine Beschränkungen oder speziellen Hygieneregeln mehr.
GroßbritannienFür die Einreise kommen derzeit keine pandemiebedingten Sonderregelungen zur Anwendung. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist nicht mehr verpflichtend (Schottland) bzw. nur noch in medizinischen Einrichtungen (England) vorgeschrieben.

Ausflüge

  • Es gelten die jeweiligen Bestimmungen des Aufenthaltslandes. Es kann zu Einschränkungen, Änderung oder Stornierung kommen. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen.
  • Maskenpflicht gemäß lokalen Vorschriften möglich, z. B. in Terminals beim Ein-/Ausschiffen und in Anlaufhäfen. 

Allgemeine Hinweise

Änderungen vorbehalten. Die aufgeführten Bedingungen gelten für deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an ihre zuständige Botschaft bzw. die jeweilige Reederei. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich vor Ihrer Reise auf den offiziellen Webseiten der Länder, die Sie bereisen, in die Sie Anschlussflüge haben und in dem Ihre Kreuzfahrt beginnt, zu informieren, um die jeweils aktuellen Richtlinien und geltenden Reisebeschränkungen einzuhalten. Alle Gäste sind dafür selbst verantwortlich. Für die Rück-/Einreise nach Deutschland beachten Sie bitte außerdem aktuelle Hinweise und Richtlinien auf den Webseiten des Bundesministeriums für Gesundheit, des Robert-Koch-Instituts, der World Health Organisation sowie des Auswärtigen Amts.

Sonstige Fragen & Antworten

  • Athena Seaways
  • Victoria Seaways
  • Dover Seaways
  • Delft Seaways
  • Dunkerque Seaways
  • Côte Des Dunes
  • Côte Des Flandres
  • Côte d’Opale
  • Aura Seaways
  • Luna Seaways
  • King Seaways
  • Princess Seaways