Startseite ALDI Reisen ALDI Homepage Service Kontakt
Menü
Rundreisen Nr. 13 von 77
  • Riga, Lettland, größte Stadt Baltikums, Hansestadt, Reformationsstadt Europas
  • Klaipeda, Litauen, Hafenstadt, Altstadt, Ostseehafen
  • Wandern, Ehepaar, Natur, Landschaft, Natur erkunden
  • Wasserburg von Trakai, Litauen, Spätmittelalter, Museum
  • Tallinn, Estland, Gasse Altstadt, Hauptstadt
  • Riga, Lettland, größte Stadt Baltikums, Hansestadt, Reformationsstadt Europas
    Riga
  • Klaipeda, Litauen, Hafenstadt, Altstadt, Ostseehafen
    Klaipeda
  • Wandern, Ehepaar, Natur, Landschaft, Natur erkunden
  • Wasserburg von Trakai, Litauen, Spätmittelalter, Museum
    Wasserburg von Trakai
  • Tallinn, Estland, Gasse Altstadt, Hauptstadt
    Tallinn
Rundreise
Baltikum
  • 8-tägige Reise
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Flug
  • Frühstück
  • Inkl. 6 geführte Wanderungen
Termine vom 19.4.17 bis 18.10.17
pro Person ab € 799,-*

Das Baltikum in seiner Vielfalt aktiv entdecken

Bestaunen Sie bei einer aufregenden Wanderung durch das Große Hochmoor von Kemeri die unberührte Landschaft Lettlands. Sie unternehmen einen ganztägigen Ausflug auf die Kurische Nehrung und bummeln durch die reizvolle Ortschaft Nida. Bei 6 Stadtbesichtigungen haben Sie die Möglichkeit, die großen beeindruckenden Städte des Baltikums besser kennenzulernen. Bei den geführten Wanderungen durch die traumhafte Natur Lettlands, Estlands und Litauens können Sie mit etwas Glück einzigartige Vogelarten bestaunen. Erleben Sie eine unvergessliche Reise, die Natur, Kultur, Geschichte und Architektur kombiniert.

Ihre Reise-Highlights

  • Ausflug Kurische Nehrung inklusive

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Air Baltic (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Riga und zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundreise und Transfers gemäß Reiseverlauf im modernen Reisebus inkl. Eintrittsgelder
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 7 x Frühstück
  • Eintrittsgelder für folgende Sehenswürdigkeiten: Burg Turaida, Thomas- Mann-Haus
  • Stadtbesichtigungen in Klaipeda, Vilnius, Sigulda, Tallinn, Tartu und Riga
  • Ausflug auf die Kurische Nehrung inkl. Fährüberfahrt
  • 6 Wanderungen bzw. Spaziergänge lt. Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung/Wanderführer
  • 1 x Reiseführer Baltikum pro Zimmer

Ihr Vorteil: Zug zum Flug
Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung).

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person € 199,-
  • Zuschlag Halbpension (6 x Abendessen) pro Person € 109,-
  • Flüge ab München (auf Anfrage) pro Person € 30,-

Hinweis: Wenn Sie einen Flug ab München buchen möchten, wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Reservierungshotline.

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise: Flug von Frankfurt nach Riga. Vor Ort werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und es erfolgt der Transfer zum Hotel.
2. Tag - Riga - Nationalpark Kemeri - Klaipeda (ca. 300 km): Gestärkt nach einem reichhaltigen Frühstück machen Sie sich auf den Weg in den über 380 km² großen Nationalpark Kemeri. Diesen erkunden Sie während einer Wanderung im Großen Hochmoor von Kemeri (ca. 1,5 Stunden, 3,5 km, Schwierigkeitsgrad: leicht). Über einen Holzsteg werden Sie durch das Reich von Moos, dunklen Seen und Moorkiefern geführt. Hier ist eine große und durchaus seltene Artenvielfalt Lettlands vertreten. Hören Sie die Stimmen der verschiedenen Vögel? Bei der Frage, um welchen Vogel es sich hier handelt, wird Ihnen Ihr Wanderführer sicher gerne weiterhelfen. Ob Bachstelze, Kranich oder Seeadler, hier haben zahlreiche geschützte Vogelarten ihr Zuhause. Der kalziumreiche Moorboden bietet seltenen Orchideenarten optimale Bedingungen, hier zu wachsen. Auf der anschließenden Fahrt nach Klaipeda können Sie Ihre Erlebnisse aus dem Nationalpark noch mal Revue passieren lassen.
3. Tag - Klaipeda - Nida/Nationalpark Kursiu Nerija - Klaipeda (ca. 120 km): Heute heißt Sie die Stadt Klaipeda willkommen. Bei einer kleinen Stadtführung lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Zum Beispiel sehen Sie die "Arche", das größte Granitdenkmal Litauens. Weitere Hauptattraktionen der Stadt sind das Stadttheater und der Simon-Dach-Brunnen. Nachdem Sie einen kurzen Einblick in die Geschichte der Stadt bekommen haben, unternehmen Sie einen Ganztagsausflug auf die Kurische Nehrung. Während eines Rundgangs durch die Ortschaft Nida besichtigen Sie das historisch bedeutsame Thomas-Mann-Haus, in dem Thomas Mann mit seiner Familie die letzten unbeschwerten Sommer verbrachte. Sie besuchen Juodkranté, die zweitgrößte Siedlung der Kurischen Nehrung und den Hexenberg. Während einer Wanderung auf den toten Dünen und dem Hexenberg (ca. 2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: mittel) lernen Sie den Mythos des Berges und den Glauben der Menschen besser kennen. Bestaunen Sie die beeindruckenden hölzernen Illustrationen von litauischen Märchen und Sagen am Wegrand. Mit den Informationen Ihrer kundigen Reiseleitung werden die Sagen lebendig. Heute versammeln sich die Litauer hier zum Feiern der Mittsommernacht. Am Ende des Pfades können Sie in einem kleinen Souvenirshop ein Büchlein mit den Sagen des Hexenberges kaufen. Ein ungewöhnliches Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Am Abend kehren Sie zurück nach Klaipeda. Übernachtung in Klaipeda.
4. Tag - Klaipeda - Trakai - Vilnius (ca. 350 km): Fahrt nach Trakai. Auf einer kleinen Insel im Galve-See thront die spätmittelalterliche Wasserburg von Trakai. Mitten in diesem Insellabyrinth hat die Burg ihren Platz gefunden. Erst im 20. Jahrhundert wurde die Burg wieder aufgebaut, nachdem sie 1655 bei einem Angriff der Russen zerstört wurde. Sie zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Litauen und wird nun als Museum genutzt. Bei einer Außenbesichtigung der Burg begeben Sie sich auf die Spuren der litauischen Großfürsten. Solch eine Wasserburg erwies sich als guter Schutz gegen deutsche Ordensritter. Wussten Sie, dass dies die einzige erhaltene Wasserburg in Osteuropa ist? Im Anschluss unternehmen Sie eine Wanderung durch die malerische, unberührte Seelandschaft des Galve-Sees. Im ruhigen Wasser spiegelt sich die rötliche Burg. Ihre Wanderung führt Sie rund um die Burg Trakai und durch das Naturreservat Varnikai (ca. 5 km, ca. 2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht). Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt nach Vilnius. Übernachtung in Vilnius.
5. Tag - Vilnius - Sigulda (ca. 360 km): Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch die Hauptstadt Litauens. Drei Stunden lang erkunden Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und erfahren Interessantes über ihre Geschichte. Erstaunlich, wie viele Kirchen es hier zu bewundern gibt! Testen Sie doch mal die Aussage der Einwohner, dass man von fast jeder Lage in der Stadt mindestens 4 Kirchtürme erblicken kann. Sie besichtigen unter anderem die Stanislav-Kathedrale. Die klassizistische Kirche liegt in der Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Früher fanden hier Krönungen litauischer Großfürsten statt. Die St. Anna Kirche und die Bernhardinerkirche liegen so dicht beieinander, dass sie das sogenannte gotische Ensemble bilden. In dem ehemaligen Kloster befindet sich heute die Kunstakademie. Weiter geht es zum Gediminas-Turm, dem Wahrzeichen der Stadt und Litauens. Weiter geht es mit der Besichtigung des jüdischen Viertels von Vilnius. Das Ghetto Vilnius war ein nationalsozialistisches Ghetto in der Altstadt, in das die deutschen Besatzer die jüdische Bevölkerung sperrte. Damals galt Vilnius als Jerusalem des Ostens. Eines der wichtigsten Kultur- und Architekturdenkmäler der Stadt ist das Tor der Morgenröte. Die damalige Stadtmauer hatte zehn Tore. Das "Tor der Morgenröte" ist das einzig übrig gebliebene. Gut erhaltene Schießscharten erinnern an die ursprüngliche Schutzfunktion dieses Bauwerkes. Bestaunen Sie in der Kapelle des Tores eine der bekanntesten Renaissance-Malereien in Litauen. Das Gemälde wird die "Madonna von Vilnius" genannt und wurde extra für diese Kapelle nach einem Bild des niederländischen Künstlers Martin de Vos gemalt. Es wird von Katholiken und Orthodoxen verehrt. Nachdem Sie einen tiefen Einblick in die Hauptstadt Litauens erhalten haben, fahren Sie weiter nach Sigulda. Übernachtung in Sigulda.
6. Tag - Sigulda/Nationalpark Gauja - Tartu - Tallinn (ca. 400 km): Heute erwartet Sie der älteste Nationalpark Lettlands. Die Landschaft des Gauja Nationalparks ist durchzogen von tiefen Wäldern. Am Ufer des Flusses Gauja sind kleine Höhlen und Grotten versteckt, über die es viele örtliche Sagen gibt. In Sigulda befindet sich heute die größte Burgenkonzentration im Nationalpark Gauja. Sie unternehmen eine Wanderung von der rekonstruierten einstigen Burg des Bischofs von Riga in Turaida, über das neue Schloss Krimulda, bis hin zur Gutmannsgrotte (ca. 2 Stunden, 5 km, Schwierigkeitsgrad: mittel). Der Bau der Burg Turaida begann im Jahre 1214. Im Jahre 1776 wurde sie durch einen Brand teilweise zerstört, sodass sie heute nur noch in Teilen erhalten ist. Nachdem es den Schweden gelungen war, die Festung im Jahr 1601 kurzzeitig einzunehmen, brannten die polnischen Truppen die Burg Krimulda nach ihrer Rückeroberung nieder. Daher zeugen heute nur noch die Ruinen von der einst stolzen beeindruckenden Burg. Diese Höhle ist die größte und bekannteste auf dem Baltikum und gilt zugleich als älteste touristische Sehenswürdigkeit von Lettland. Ihre Wände sind über und über mit Nachrichten, Wappen und Namen versehen, von denen die ältesten aus dem 17. Jahrhundert stammen. Mitte des 19. Jahrhunderts kamen einige Zaren und Mitglieder ihrer Familien zur Erholung nach Sigulda. Sie ließen bereits Ende des 19. Jahrhunderts Wanderwege anlegen, die bis heute vorhanden sind. Am Mittag erfolgt die Weiterfahrt nach Tartu, wo sie nach einer kleinen Pause bei einer kurzen Stadtbesichtigung die Stadt besser kennenlernen. Am Abend erreichen Sie Tallinn, wo Sie auch übernachten.
7. Tag - Tallinn - Pärnu - Riga (ca. 310 km): Während einer Stadtführung in Tallinn und einem anschließenden Rundgang durch die Altstadt, entdecken Sie die estnische Hauptstadt. Der Domberg thront über der Altstadt Tallinns. Oben auf dem Kalkfelsen besuchen Sie die Domkirche. Sie schreiten durch das Hauptschiff mit seinen hohen Spitzbögen. Die weiß getünchten Wände sind geschmückt mit riesigen metallenen Wappen. Der Rathausplatz ist das Zentrum der im Übergang vom 13. zum 14. Jahrhundert entstandenen Unterstadt. Der anschließende Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt gleicht einer Zeitreise zurück ins Mittelalter. Weiter geht es in die Hafenstadt Pärnu. Hier können Sie die traumhafte Küste bei einer Strandwanderung bestaunen (ca. 1 Stunde, 3 km, Schwierigkeitsgrad: leicht). Fahrt nach Riga, wo auch die Übernachtung erfolgt.
8. Tag - Riga - Abreise: An Ihrem letzten Tag wartet die lettische Hauptstadt bereits darauf, während einer Stadtrundfahrt und eines Altstadtrundgangs von Ihnen entdeckt zu werden. Sie besichtigen unter anderem das Schloss von Riga, die Domkirche oder den Pulverturm. In der Domkirche vereint sich eine Vielzahl unterschiedlicher Baustile. Romanische Rundbögen, gotische Spitzbögen und verspielte Verzierungen aus dem Barock machen den Sakralbau so besonders. In der Altstadt entdecken Sie das Schwedentor. Es ist die älteste noch erhaltene Toranlage der Stadt. In dem barock anmutenden Turm zur rechten des Tors hat einst der Henker Rigas gewohnt. Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Am Mittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland.

Hinweis: Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Vor Ort buchbare Ausflüge werden durch die Reiseleitung nur vermittelt.

Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise

Sie übernachten in Mittelklassehotels, die alle über Restaurant und Bar verfügen.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) bieten Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon.

Hinweis: Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Ausweis/Pass Erwachsene/Kinder: gültiger Personalausweis/gültiger Reisepass
Visum Erwachsene/Kinder: nicht nötig

Bitte beachten Sie, dass Kinder einen eigenen Ausweis für Reisen außerhalb Deutschlands benötigen. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ständig ändern können. Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de/. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.

* Bitte beachten Sie, dass die Reisekontingente naturgemäß nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sind trotz sorgfältiger Planung aufgrund unerwartet hoher Nachfrage bestimmte Preiskategorien/Reisetermine/Abflughäfen bereits nach kurzer Zeit ausgebucht, bitten wir um Ihr Verständnis.

Ihr Reiseanbieter:
Haben Sie Fragen?
Bei Rückfragen immer angeben: Reise-Code: R7A024
Reisetelefon:
0 26 34 / 962 63 65
Sie erreichen uns täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr.
Safer Shopping
TÜV SÜD In Zusammenarbeit mit dem TÜV SÜD haben wir unseren Online-Reiseshop in Hinsicht auf Qualität, Sicherheit und Transparenz zertifizieren lassen. TÜV Zertifikat einsehen
Ihre Reiseanbieter
Eurotours International
Berge & Meer
Center Parks
Select Holidays
nach oben