Peru – Erlebnisse im Reich der Inka

Eine Reise nach Peru in Südamerika verspricht Abenteuer pur! Hoch in den Anden verstecken sich geheimnisvoll und zum Teil von Wolken umhüllt die Ruinen der Inka – die wohl bekannteste von ihnen: Machu Picchu. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und erfahren Sie alles über das einst so mächtige Volk. Doch Peru hat noch einiges mehr zu bieten: Erleben Sie den Titicacasee mit seinen malerischen Fischerdörfern, die pulsierende Hauptstadt Lima und werfen Sie einen Blick in die Tiefe des Colca Cayons. Reisen Sie mit uns nach Peru und erleben Sie die Highlights des Landes!

Suchergebnisse (5)
Niedrigster Preis
Inka-Stätte Machu Picchu, Peru

Die Höhepunkte des Inka-Reiches entdecken

Cusco ist eine der ältesten Städte des Kontinents und war einst das Herz des Inka-Reiches. Noch heute sind die mächtigen Mauern zu bestaunen, die die Straßen der Stadt säumen. Außerdem ist Cusco idealer Ausgangspunkt für Touren nach Machu Picchu, der wohl bekanntesten Inka-Stätte der Welt. Hoch in den Anden thront das archäologische Wunderwerk, das übersetzt „Stadt in den Wolken“ bedeutet. Noch heute ist nicht ganz klar, zu welchem Zweck die Inka die Stadt im 15. Jahrhundert erbauten.

Neben Cusco und Machu Picchu gibt es aber noch weitere spannende Hinterlassenschaften der Inka in Peru zu bestaunen: besuchen Sie zum Beispiel die kleine Bergstadt Ollantaytambo und schlendern Sie über die noch erhaltenen Inkastraßen entlang ursprünglicher Inkamauern. Außerdem empfehlenswert: ein Ausflug zur Inka-Stätte Moray, die aus mehreren Terrassen in verschiedenen Höhen eingebettet in ein Kalkstein-Plateau liegt.

Die Naturschönheiten Perus: Vom Titicacasee bis zu den Rainbow Mountains

Natürlich hat Peru auch jede Menge Natur-Highlights zu bieten. Der Titicacasee, mit 8.288 km² der größte Süßwassersee Südamerikas, lockt mit malerischen Fischerdörfern und seinen schwimmenden Inseln. Im absoluten Kontrast zu dem Glitzern des Sees steht der Anblick der Rainbow Mountains – ein Naturwunder der Extraklasse. Der Berg Vinicunca südöstlich von Cusco wirkt aufgrund seiner sieben verschiedenen Farben wie ein Regenbogen – ein wahrlich beeindruckender Anblick.

Außerdem sehenswert sind die Ballestas-Inseln. Pelikane, Kormorane, Seelöwen und Pinguine freuen sich hier auf Ihren Besuch. Und wer auf der Suche nach noch mehr Natur ist, sollte den Colca-Canyon nicht verpassen. Die bis zu 3.269 Meter tiefe Schlucht ist die Heimat des Kondors – vielleicht haben Sie ja Glück und Sie begegnen dem majestätischen König der Lüfte.

Titicacasee, Peru

Hier finden Sie noch mehr Reise-Inspirationen: