Kreuzfahrt Informationen zu GTA Sky Ways

Die Welt aus einer anderen Perspektive entdecken - dieses Erlebnis erfahren Sie an Bord einen GTA Sky Ways Fluss-Schiffes. Entspannen Sie auf dem Sonnendeck und lassen Sie die vorbeiziehende Landschaft auf sich wirken. Oder Sie genießen die zahlreichen Annehmlichkeiten an Bord. Auch die Hygiene und Sicherheit hat eine hohe Priorität - mehr Informationen zu Flusskreuzfahrten mit GTA Sky Ways erfahren Sie hier!

Hygiene und Sicherheit an Bord - Was Sie jetzt wissen müssen?

Die nachfolgenden Maßnahmen orientieren sich an den von den offiziellen Stellen (EBU, ZRK) ausgegebenen Schutzkonzepten und Empfehlungen zum Schutz der Gesundheit der WHO und der Europäischen Kommission. Der Kapitän trägt die Verantwortung für die Sicherheit an Bord und dem Hotelmanager obliegt die Verantwortung der Umsetzung der Hygienevorschriften.

Bei der Einschiffung

  • Bei der Einschiffung muss jeder Gast einen unterschriebenen Gäste-Fragebogen mitbringen. Diesen erhält jeder Reisende vorab mit den Reiseunterlagen. Darin enthalten sind Fragen zum Gesundheitszustand sowie Reiseverhalten vor der Reise.
  • Vor Betreten des Schiffes wird bei jedem Gast eine kontaktlose Fiebermessung durchgeführt.
  • Alle Koffer werden vor dem Beladen desinfiziert.

Verhalten an Bord

  • Betriebliche Abläufe sind so gestaltet, dass zwischen Personen der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. In Ausnahmefällen wird mit einer geeigneten Schutzausrüstung ausgeholfen.
  • An Bord herrscht Maskenpflicht auf allen Wegen von bzw. zu öffentlichen Räumen sowie von bzw. zu den Kabinen.
  • Verzichtet wird auf Händeschütteln und sonstige körperliche Begrüßungsrituale.
  • Alle Passagiere werden in regelmäßigen Abständen zu ihrem Gesundheitszustand befragt, bei Unwohlsein wird mit einem kontaktlosen Fieberthermometer getestet.
  • Bei jedem Betreten des Schiffes müssen die Hände desinfiziert werden.
  • Die Abstandsmarkierung auf dem Boden vor der Rezeption muss eingehalten werden.
  • Alle Mahlzeiten in den Restaurants werden auf zwei Tischzeiten serviert.
  • Das Frühstücksbuffet ist ohne Selbstbedienung, die Crew serviert direkt vom Buffet.
  • Alle Getränke in den Bars werden ausschließlich am Platz serviert. Eine Abholung an der Bar ist nicht erlaubt.
  • Live-Entertainment ist unter Einhaltung des Mindestabstands möglich.
  • Verzichtet wird auf Gegenstände wie Zeitschriften, Magazine, Brettspiele, Bücher und Barsnacks.

Hygienestandard am Schiff und bei der Crew

  • Der Schiffseingang wird ständig von einem Crewmitglied kontrolliert.
  • Schlüssel- und Bordkarten, Türgriffe, Fernbedienungen, Telefon etc. in den Kabinen werden regelmäßig desinfiziert.
  • Ebenso werden öffentliche Bereiche, vor allem Handläufe, Griffe o. ä. sowie die Rezeption regelmäßig desinfiziert.
  • Crew-Mitglieder betreten die Kabinen nur mit vorgängiger Händedesinfektion.
  • Alle Crew-Mitglieder sind verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Crew-Mitglieder reisen mit ausgefülltem Gesundheitsfragebogen oder ärztlichem Attest an. Alle Mitarbeiter werden einmal täglich mit einem kontaktlosen Fieberthermometer getestet. Vor Dienstantritt an Bord werden alle Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen zu ihrem Gesundheitszustand befragt und erhalten entsprechende Unterweisungen und regelmäßige Schulungen.

Verhalten bei den Ausflügen

  • In allen Ausflugsbussen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes obligatorisch.
  • Alle Ausflüge finden in kleinen Gruppen statt.
  • Aufgrund der Verwendung von Audio-Guides ist der Mindestabstand von , Meter jederzeit gewährleistet.

Krankheitsfälle an Bord

  • Besteht ein verdächtiger Krankheitsfall an Bord gilt folgender Prozess:
  • Die Person und der/die Kabinenbewohner/in wird/werden direkt isoliert.
  • Die betroffene Person wird umgehend mit Schutzutensilien ausgerüstet.
  • Kapitän und Hotelmanager werden informiert.
  • Lokale Vorgaben betreffend Einschalten der medizinischen Dienste werden eingehalten.
  • Crew-Mitglied/Passagier erklärt sich schriftlich bereit, bis zum Eintreffen des Arztes/der Behörde in Selbstisolation zu bleiben und Kontakt zu anderen Personen zu vermeiden. Dies gilt so lange, bis der medizinische Zustand von Fachkräften eindeutig festgestellt ist.
  • Medizinische Behörden und die lokale Regierung übernehmen das weitere Vorgehen bis hin zur Quarantäne.
  • Über die unternommenen Schritte führt die Reederei jederzeit genaue Aufzeichnungen.