ALDI Reisen
Jetzt Traumreise finden!

New York

Ein Besuch in der fantastischen Mega-Metropole New York ist schlichtweg ein einzigartiges und eindrucksvolles Erlebnis. New York ist zweifellos an überwältigenden Impressionen und sensationeller Dynamik kaum zu toppen.

Überblick

Wie gut lässt sich überhaupt ein Aufenthalt in der Stadt, „die niemals schläft“, planen? Das facettenreiche Kaleidoskop an faszinierenden Sehenswürdigkeiten bietet vielfältige Möglichkeiten, einen unvergesslichen Einblick in das pulsierende Leben von New York zu erhalten.

Schon seit über einem Jahrhundert ist die Stadt ein führendes Zentrum des Handels, der Wirtschaft und Politik. Auf kultureller Ebene hat der „Big Apple“ unglaublich viel zu bieten. Weltbekannte Museen und Galerien ziehen Jahr für Jahr Millionen von Besuchern in ihren Bann. Auf New Yorks kulturellem Jahreskalender stehen viele allseits beliebte Festivals und attraktive Events, die sich stets als starke Touristenmagnete erweisen. Die Stadt ist ein weltoffener Gastgeber voller Charme und Toleranz.

Unzählig viele Parks und Grünanlagen laden zu ausgiebigen und erholsamen Spaziergängen ein. Diese Oasen im Herzen der Stadt sind ein angenehmer Gegenpol zum geschäftigen Treiben und dem unaufhörlichen Verkehr auf den Straßen New Yorks. Der Central Park in Form eines langen Rechtecks im Zentrum der Stadt ist der perfekte Ort für Ruhesuchende und Freizeitsportler. Hohe, schattenspendende Bäume, der „Jaqueline-Kennedy-Onassis-Reservoir“ See, selbst ein Fluss und zahlreiche Parktiere wie Eichhörnchen oder Hasen bringen ein echtes Naturerlebnis mitten in die Stadt.

Sehenswürdigkeiten

Die grüne Lunge von New York, der Central Park, ist als Erholungs- und Freizeitpark aus dem Leben der New Yorker nicht mehr wegzudenken. Den Besuchern bieten sich vielfältige Möglichkeiten, dieses grüne Fleckchen Erde auf eigene Faust oder organisiert zu erkunden. Mit einer Walking Tour oder einer romantischen Kutschfahrt entlang der asphaltierten Wegen den Central Park zu erleben, wird sicherlich zu einem unvergessenen Erlebnis. Auch Fahrradtouren mit Fremdenführern sind bei Touristen sehr beliebt. Übrigens wurde der größte Park New Yorks im Jahre 1853 als prächtiger Landschaftspark angelegt. Selbst ein Baseballplatz und ein Zoo sind Teil dieser großartigen Parkanlage. Im Sommer zieht die kostenlose Tradition „Shakespeare in the Park“ des Delacorte Freilufttheaters jedes Jahr Besucherströme an. Im Winter ist ein gut besuchter Eislaufplatz in Betrieb.

Vom Central Park aus sind tolle Sehenswürdigkeiten in wenigen Gehminuten zu erreichen. So ist das im südlichen Teil des Parks angrenzende Metropolitan Museum of Art zweifellos eines der meist besuchten und faszinierendsten Museen weltweit. Die diversen Ausstellungen sind absolut eindrucksvoll und gewähren einen einmaligen Einblick in die Wunder der verschiedenen Kulturepochen auf der ganzen Welt.

Auf dem Besichtigungsprogramm darf das Empire State Building, eines der bekanntesten Wahrzeichen New Yorks, natürlich nicht fehlen. Bereits 1931 wurde das einzigartige und äußerst markante Gebäude errichtet und zieht seitdem Millionen von Besuchern in seinen Bann. Wie sollte es auch anders sein, denn majestätisch hebt sich der wohl älteste Wolkenkratzer weltweit von allen anderen Wolkenkratzern in New York City ab und garantiert einen atemberaubenden Ausblick von der Aussichtsplattform im 86. Stockwerk in etwa 390 Metern Höhe. Der Blick über New York und Umgebung ist einfach sensationell!

Das neue Gesicht von Lower Manhattan hat sich zu einem tollen Herzstück New Yorks entwickelt und bietet einmalige Glanzlichter unter den Wahrzeichen New Yorks. Das National September 11 Memorial Ground Zero und Museum erinnern auf ergreifende Weise an die Geschehnisse und Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001. Eine hübsche Parkanlage umgibt die aus zwei Wasserbecken bestehende Erinnerungsstätte. Inmitten dieses bewegenden Ortes steht der Survivor Tree, der als einziger Baum die Zerstörung der Twin Towers wie durch ein Wunder überlebte und seither als positives Zeichen der Hoffnung und des Fortbestehens gepflegt wird. Die Architektur des sich auf Ground Zero befindlichen One World Trade Centers ist besonders beeindruckend. Ein Aufzug fährt die Besucher in weniger als 60 Sekunden hoch in den 100. Stock, der als Aussichtsetage eine krönende Attraktion des Wolkenkratzers darstellt. Ein Stockwerk darüber befinden sich ein Café, eine Bar und ein Gourmetrestaurant. Mit 541,3 Metern ist das One World Center der höchste Wolkenkratzer in den Vereinigten Staaten.

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, auf der Brooklyn Bridge entlang zu laufen und von diesem berühmten Ort aus die Skyline von Manhattan zu bewundern? Besonders im Abendlicht bieten sich einmalige und unvergessliche Impressionen des East Rivers und den beiden Stadtteilen. Konstruiert wurde die zu jener Zeit weltweit längste Hängebrücke im Jahr 1883 und verbindet seitdem auf 530 Metern Länge Manhattan mit Brooklyn.

Ein Besuch auf Liberty Island mit der weltberühmten Freiheitsstatue Statue of Liberty ist ein absolutes Glanzlicht. 1860 wurde das gewaltige Monument der Freiheitsgöttin zu den Feierlichkeiten anlässlich der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung als Geschenk Frankreichs an die USA übergeben. Heutzutage bilden sowohl das Monument auf Liberty Island als auch die in 1,6 km Entfernung gelegene Insel Ellis Island das Statue of Liberty National Monument, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Der Eintritt zur Freiheitsstatue und dem in dem Sockel befindlichen Museum ist gebührenfrei. Nur Passagiere von Statue Cruises dürfen nach Ankunft auf Ellis Island der weltberühmten Dame auf den Kopf steigen und von dort die einmalige Aussicht genießen.

Zu den bedeutendsten symbolträchtigen Gebäuden zählt aber auch das Chrysler Building, das im imposanten Stil des Art déco gebaut wurde. Der ehemalige Sitz des weltbekannten Automobilherstellers Chrysler in der Lexington Avenue galt bis zur Fertigstellung des Empire State Buildings als das höchste Gebäude in New York. Die Gebäudespitze in Pyramidenform wird nach Einbruch der Dunkelheit durch verdeckte Leuchtstofflampen beleuchtet, was den unverkennbaren Turm aus der New Yorker Skyline herausstrahlen lässt. Das Gebäude beherbergt Büroräume verschiedener Firmen und verfügt über eine den Besuchern zugängliche Chrysler Building Lobby.

An der 45 Rockefeller Plaza in Manhattan befindet sich das Rockefeller Center, ein unvergleichlicher Gebäudekomplex, der sich von der 49th bis zur 51st Street und ab der 5th bis hin zur 7th Avenue ausdehnt. Die Top of the Rock-Aussichtsplattform an der 30 Rockefeller Plaza ist im 70. Stockwerk des Comcast Buildings untergebracht und wird einfach nur 30 Rock genannt. Von hier aus haben Besucher die Möglichkeit, einen zweifellos sensationellen Panoramablick auf New York zu genießen. Heute ist das Gebäude der Sitz des Rundfunk- und Fernsehsenders NBC. Die Prometheus Statue schmückt auf imposante Weise die Eingangszone des Gebäudes an der Lower Plaza. Gerade zur Winterzeit herrscht hier eine besonders festliche Atmosphäre, wenn die Plaza als Eislaufbahn zu einem beliebten Treffpunkt von Jung und Alt wird. Der höchste Tannenbaum in den USA schmückt dann das Herzstück des Rockefeller Centers mit seinen über 30.000 Lichtern und einem drei Meter hohen Stern.

Einen überwältigenden Blick auf die Manhattan Skyline bietet die Überfahrt vom Lower Manhattan Whitehall Terminal in South Ferry zum St. George Terminal in Staten Island. Die Fahrt mit der Staten-Island-Ferry ist für Fußgänger und Radfahrer kostenlos. Jährlich wird die Fährverbindung von mehr als 19 Millionen Fahrgästen genutzt. Besonders in den Abendstunden ist die Manhattan Skyline einfach spektakulär.

Sightseeing-Pässe für die unendlich vielen Sehenswürdigkeiten sind eine echte Empfehlung für alle New York Besucher.

Vor Ort unterwegs

Das U-Bahn- und Busliniennetz New Yorks deckt die gesamte Metropole rund um die Uhr ab und bietet Besuchern zahlreiche Möglichkeiten, auf preisgünstige, einfache und schnelle Weise die verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu erreichen. Die Stadtbewohner selbst bevorzugen die Nahverkehrsmittel und Taxis. Die MetroCard ist sowohl für die Nutzung der Subway als auch für die Busse gültig. Das weltberühmte U-Bahnnetz der Stadt, das selbst zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten New Yorks gehört, ist eins der effizientesten seiner Art. Die sogenannte Rush Hour sollte man allerdings möglichst vermeiden. Wer mehr über die Subway erfahren möchte, geht in das New York Transit Museum.

Restaurantempfehlungen

Was New York an Restaurants, Rooftop-Bars und Cafés zu bieten hat, lässt sich in keiner Weise toppen. Kulinarische Genüsse, Fastfood-Optionen und eine Fülle von Restaurants mit internationaler Küche prägen die Gastro-Szene der Stadt.

Diana of Little Chef
Gegenüber des United States Headquarters in unmittelbarer Nähe des Gantry Plaza State Parks befindet sich eins der beliebtesten Restaurants in New York. Die mit viel Geschmack und Hingabe zubereiteten Speisen begeistern Gäste aus aller Welt. Das Ambiente, die Gastfreundlichkeit und der wunderschöne Ausblick runden den Restaurantbesuch perfekt ab.
47th Avenue, Long Island City, New York, NY 11101

Lincoln Square Steak
Liebhaber regionaler Speisen sollten sich zum Lincoln Square Steak in der Upper West Side begeben. Vom Lincoln Center bequem zu Fuß erreichbar bietet dieses klassische Steakhouse köstliche Fleischgerichte. Die Steaks gehören zu den besten in den USA. Allabendlich sorgt ein talentierter Klavierspieler in dem im nostalgischen Stil der 1960er Jahre gehaltenen Restaurant für eine wundervolle Atmosphäre und Unterhaltung.
208 W 70th St, New York, NY 10023

Andrew's Coffee Shop
Mitten im Herzen New Yorks befindet sich das familiengeführte Restaurant Andrew's Coffee Shop. Heutzutage ist aus dem ursprünglichen Café ein Vollrestaurant geworden, das wundervolles Frühstück sowie Mittag- und Abendessen zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet. Das Restaurant ist nur einen kurzen Spaziergang vom Madison Square Garden und dem Times Square entfernt.
463 7th Ave, New York, NY 10018

Nachtleben

Das Nachtleben in New York ist überaus vielfältig und bietet für jeden Geschmack etwas. Das Angebot an Clubs, Bars und Diskotheken ist schlichtweg überwältigend. Doch die Nachtszene in New York hält auch zahlreiche kulturelle Highlights bereit. Das Theaterviertel rund um den Broadway und das Lincoln Center of Performing Arts an der Upper West Side warten abends mit interessanten Vorführungen auf. Der Besuch einer faszinierenden Vorstellung in einem dieser fantastischen Theater sollte unbedingt bei einem Aufenthalt in New York eingeplant werden.

Für Liebhaber feinster klassischer Musik ist die Carnegie Hall in Midtown Manhattan, in der schon unzählige Weltpremieren stattfanden, der perfekte Veranstaltungsort für einen unvergesslichen Abend in New York. Das Issak Stern Auditorium der Carnegie Hall verfügt über die wohl weltweit beste Konzertsaal-Akustik.

Shopping

Wenn Shopping angesagt ist, dann ist man in New York am richtigen Ort. Berühmt für die zahlreichen exklusiven Geschäfte und Boutiquen ist die Madison Avenue, in der sich vor allem die renommierten Designerstores aneinanderreihen. In der 5th Avenue können modebewusste Käufer weltbekannte Markenkleidung zu mehr oder weniger erschwinglichen Preisen erstehen. Das New Yorker Viertel Soho ist ein Fundort für preiswerte Kultkleidung, Street Fashion und Designerlabels.

Überall in der Stadt gibt es Warenhäuser und Discountläden, die Kleidung und Produkte bester Qualität zu guten Preisen bieten. Bücherläden, luxuriöse Juweliergeschäfte und Inneneinrichtungsläden bestimmen vielerorts das Straßenbild und laden zum Kaufen oder nur zu einem Schaufensterbummel ein.