ALDI Reisen
Jetzt Traumreise finden!

Oberhausen

Oberhausen, historisch geprägt von Kohle, Stahl und Industrie, liegt im Herzen des westlichen Ruhrgebiets dicht umgeben von Duisburg, Essen, Bottrop, Mülheim an der Ruhr und Dinslaken.

Überblick

Oberhausen, historisch geprägt von Kohle, Stahl und Industrie, liegt im Herzen des westlichen Ruhrgebiets dicht umgeben von Duisburg, Essen, Bottrop, Mülheim an der Ruhr und Dinslaken. Die Nachbarmetropolen sind nur einen Steinwurf entfernt und unter anderem im Regionalverbund Ruhr mit Oberhausen eng verknüpft. Nicht erst seit 2010, als das Ruhrgebiet als Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas war, ist Oberhausen und die Region ein beliebtes Reiseziel für Touristen.

Das Wahrzeichen von Oberhausen, der ehemalige Gasbehälter "Gasometer", gehört untrennbar zur Stadtgeschichte und ist starker Touristen-Magnet. Mit seinen wechselnden Ausstellungen zieht das Museum Besucherströme an. Außerdem liegt Oberhausen mit großartigen Attraktionen wie der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen auf der Route der Industriekultur.

Das Ruhrgebiet ist heute von grünen Parklandschaften durchzogen. Mitten in Oberhausen bildet der Kaisergarten eine grüne Oase in der Stadt. Mit vielen Spielplätzen, kostenlosem Tier- und Streichelzoo, Minigolfparcours und Volleyballfeldern bietet der Park viele Freizeitmöglichkeiten. Für ausgiebige Spaziergänge eignen sich hervorragend der Sterkrader Wald und der Hiesfelder Wald, der zum Naturpark Hohe Mark gehört. Im Revierpark Mattlerbusch, der im Nordwesten an Oberhausen grenzt, gibt es nicht nur die Niederrhein-Therme mit Sauna und Salzgrotte, sondern auch ein Paradies für kleine Reiter. Die sechs Seenplatten im Duisburger Süden sind ebenfalls ein beliebtes Erholungsgebiet in der Natur. Die Nachbarstadt Essen erhielt 2017 sogar den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Ein dichtes Netz aus Rad- und Wanderwegen verbindet die natürlichen und kulturellen Attraktionen der Region miteinander: Entlang des Emscher und des Rhein-Herne-Kanals gibt es gut ausgebaute Fahrrad- und Wanderwege, die zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und den angrenzenden Nachbarstädten führen.

Oberhausen ist eine sportbegeisterte Stadt, in der es viele Sportvereine, Fitnessstudios und Schwimmbäder gibt. Der heimische Fußballclub SC Rot-Weiß Oberhausen spielt im eigenen Niederrheinstadion, das direkt am Rhein-Herne-Kanal liegt. Auf dem Kanal fahren nicht nur Schiffe, sondern auch Kanus und Sportboote.

Anreisemöglichkeiten

Oberhausen ist mit verschiedenen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Nähe zu den Flughäfen von Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund bietet den Besuchern bei der Anreise viele Wahlmöglichkeiten. Vor Ort gibt es zahlreiche Taxis für die Weiterfahrt. Von den genannten Flughäfen fahren mehrmals stündlich Doppeldecker-Regionalzüge nach Oberhausen. Umsteigen ist nicht nötig.

Für eine zügige überregionale Anreise bietet sich auch die Bahn an. Oberhausen verfügt über einen Hauptbahnhof sowie über den Sterkrader Bahnhof. Von den Bahnhöfen aus fahren zahlreiche Buslinien Ziele in der ganzen Region an. Außerdem gibt es an den Bahnhöfen viele Park-and-Ride-Parkplätze, die u. a. Ladestationen für Elektroautos anbieten.

Autofahrer gelangen ebenfalls einfach nach Oberhausen. Die Autobahn A3 endet in Oberhausen und ist ab dem Kreuz Oberhausen mit der Autobahn A2 verbunden. Von der A3 abgehend folgen die A40 sowie die A42, die nach Duisburg bzw. Dortmund führen.
Die Hauptverkehrsader der Stadt ist die Autobahn A516, die nur einige Kilometer lang ist und die Stadtteile Osterfeld und Sterkrade miteinander verbindet. Sie leitet zur Mülheimer Straße über, die die größte Hauptstraße der Stadt ist.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Oberhausen ist stolz auf ihre Tradition und Industriegeschichte. Letztere wird in Museen der Stadt präsentiert wie etwa im Rheinischen Industriemuseum gegenüber dem Hauptbahnhof oder in der St. Antony-Hütte im Stadtteil Osterfeld. Im gleichen Stadtteil befindet sich auch die Skulptur "Zauberlehrling", die einen tanzenden Strommast darstellt. Nicht weit entfernt liegt die Burg Vondern, die heute ein kleines Museum beherbergt und im Sommer Schauplatz für Ritterspiele ist.

In dem bereits erwähnten Gasometer gibt es jährlich wechselnde Ausstellungen, die Groß und Klein magisch anziehen. Besonders die Akustik, die durch die hohe Decke entsteht, ist beeindruckend und trägt zu einer einmaligen Atmosphäre bei. Wer mag, gelangt außen über den Treppenturm auf den Gasometer. Auch ein gläserner Aufzug im Inneren befördert die Besucher bis auf das Dach, von wo diese einen wunderbaren Panoramablick über das Ruhrgebiet haben.

Am Eingang des Kaisergartens steht das Schloss Oberhausen, in dem sich die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen befindet. Das Kunstmuseum lockt mit mehrmals im Jahr wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst wahre Besucherströme an.
In der Nähe führt die bunte Brücke "Slinky Springs to Fame" über den Rhein-Herne-Kanal, die im Rahmen des Kunstprojekts im öffentlichen Raum „Emscherkunst.2010“ entstand. Viele der Kunstwerke des Projekts sind bis heute erhalten geblieben wie z. B. die bunte "Rehberger-Brücke", wie die bunte Brücke von den Oberhausenern auch gerne genannt wird.

Vor Ort unterwegs

Von den Bahnhöfen aus fahren Busse und Taxis in alle Richtungen. Meist stehen vor den Bahnhöfen Leihfahrräder, die in der Regel kostenlos bzw. sehr preiswert sind.

Vom Sterkrader Bahnhof über den Hauptbahnhof bis hin zum Mülheimer Hauptbahnhof fährt eine Straßenbahnlinie, die es bereits seit 1897 gibt und die vor einigen Jahren neu restauriert worden ist. Die Strecke führt auch am Einkaufszentrum Centro Oberhausen und am Gasometer vorbei. Der Blick auf den Gasometer mit dem Centro im Hintergrund ist einmalig und wirkt durch die vielen Lichter besonders bei Nacht sehr schön.

Wer Oberhausen und die umliegenden Städte vom Wasser aus besichtigen möchte, sollte eine Schifffahrt auf dem Rhein-Herne-Kanal unternehmen. Ausflugsschiffe starten an der Anlegestelle direkt am Kaisergarten und fahren nach Duisburg oder über Essen bis nach Datteln.

Restaurantempfehlungen

In Oberhausen gibt es zahlreiche gute Restaurants und Snackbars: Vor allem die europäische, aber auch die asiatische und amerikanische Küche hat es den Oberhausenern angetan.

Piwy's Burger
Wer Appetit auf gute Burger verspürt, sollte zu Piwy's Burger gehen. Die selbst gemachten Saucen, das krosse Fleisch oder die vegetarischen Burger munden jedem Gast.
Weierstr. 186, 46149 Oberhausen

Restaurant Gdanska
Das Restaurant Gdanska ist stadtbekannt für seine bodenständige und polnische Küche. Es befindet sich direkt am Altmarkt in Oberhausen, gegenüber der Herz-Jesu-Kirche. Zahlreiche Veranstaltungen wie Jazz-Abende machen das Essen noch schmackhafter.
Altmarkt 3, 46045 Oberhausen

Teatro
Das Teatro ist ein italienisches Restaurant gehobener Klasse. Es befindet sich direkt an der Promenade des Centros und punktet nicht nur mit delikaten Speisen, sondern auch mit einer schönen Außenterrasse, die guten Blick auf den Gasometer und einen künstlich angelegten Teich bietet.
Promenade 19/21, 46047 Oberhausen

Nachtleben

Oberhausens Nachtleben lockt mit einem bunten und vielfältigen Unterhaltungsprogramm. Neben der Zinkfabrik am Hauptbahnhof legen regelmäßig verschiedene DJs in der Diskothek Altenberg auf. Sie spielen jeden Abend unterschiedliche Musikrichtungen: Von Gothic Rock über Metall bis Pop ist alles dabei. Im nicht weit entfernten Jugend- und Kulturzentrum Druckluft heizen meist regionale Bands von Post Punk bis Indigo Rock mit allem ein, was angesagt ist.

Im Centro gehen die Oberhausener gerne etwas trinken z. B. in einer der vielen Cocktailbars. Im König wird zudem Musik aufgelegt und das Tanzbein geschwungen. Das gilt auch für das Steffy's in der alten Turbinenhalle. Dort werden gerne Schlager und auch die neuesten Charts gespielt.

Wer es lieber klassisch mag, stattet dem Theater Oberhausen oder dem gegenüber liegenden Ebertbad einen Besuch ab. In dem ehemaligen Bad treten heute namhafte Künstler auf, darunter auch Kabarettisten und Comedians. Im Stage Metronom Theater Oberhausen kommen Musicals auf die Bühne.

In Oberhausen gibt es gleich zwei Kinocenter, das eine befindet sich im Centro und das andere im Stadtteil Alt-Oberhausen. Die neuesten Filme sowie besondere Filmvorführungen kommen in beiden Lichtspielhäusern auf die Kinoleinwand. In der König-Pilsener-Arena beim Centro finden jährlich mehrere Konzerte namhafter Musiker und Bands sowie wie Musicals oder Ballett-Aufführungen statt.

Shopping

Die Nähe Oberhausens zur niederländischen Grenze ist für Reisende attraktiv und umgekehrt kommen auch die niederländischen Nachbarn gerne nach Oberhausen. Vor allem das größte Freizeit- und Einkaufszentrum Europas, das Centro Oberhausen, ist bei Touristen nicht nur wegen der über 250 Einzelfachgeschäfte sehr beliebt. Die vielen kostenlosen Parkplätze, die Gastronomie und die Außenpromenade stehen für mehr als nur ein Einkaufserlebnis. Nach dem Shopping können sich Besucher im Aquapark erholen, eine wilde Achterbahnfahrt im Freizeitpark unternehmen oder im Sea Life Oberhausen Meerestiere beobachten.

Im Stadtteil Lirich befindet sich das Bero-Center, das genau wie das Centro überdacht ist. Supermärkte, Bekleidungs- sowie Bastelgeschäfte sind dort anzutreffen. Eine Essenslounge lädt zum gemütlichen Schlemmen ein. Mehrmals im Monat findet auf dem Parkplatz ein Trödelmarkt statt.

Darüber hinaus sind die Einkaufsmeilen in den einzelnen Stadtteilen von Oberhausen sowie die Innenstädte in der Region lohnenswerte Ziele für Einkaufssüchtige. Die meist kostenlosen Parkplätze und die kompetenten Fachgeschäfte, die seit vielen Generationen geführt werden, punkten mit ihrem typischen Oberhausener Charme.