Reiseführer

Frankreich

Einmal auf dem Eiffelturm stehen, im Disneyland Paris den Kindheitshelden begegnen oder mit dem Auto durch die Bretagne fahren. Frankreich hat einiges zu bieten - mehr Tipps in unserem Reiseführer.

Reiseführer Frankreich

Träumen Sie auch davon einmal auf dem Eiffelturm zu stehen und über Paris zu blicken oder unter den Schönen und Reichen an der Côte d´Azur zu verweilen? Aber auch die duftenden Lavendelfelder der Provence oder die Passstraßen in den französischen Alpen sind Höhepunkte während einer Frankreich Reise. Mehr Tipps und Informationen zu Frankreich finden Sie in unserem Reiseführer.

Kurz zusammengefasst – Was sind die wichtigsten Fakten über Frankreich?

Fläche: 632.834 km², davon 88.868km² Überseegebiet

Einwohnerzahl: 67.190.000 Einwohner

Hauptstadt: Paris

Staatsform: Republik

Geographie: Das französische Festland grenzt im Osten an Deutschland und die Schweiz, im Südosten an Italien und im Süden an Spanien und das Mittelmeer. Im Westen befindet sich der Atlantik und im Norden der Ärmelkanal, Belgien und Luxemburg. Ebenfalls zählt die Mittelmeerinsel Korsika und weitere Überseegebiete zu Frankreich.

Welche 4 Sehenswürdigkeiten muss man in Frankreich gesehen haben?

Paris Eiffelturm

Paris mit dem bekannten Eiffelturm

Straßburg Stadt

Straßburg, die mittelalterliche Stadt

Mont Blanc

Mont Blanc, der höchste Berg Europas

Cannes Promenade

Côte d´Azur, die französische Riviera

Beste Reisezeit - Wann sollte ich nach Frankreich reisen?

Generell kann man sagen, dass die Monate Juni bis September der ideale Zeitraum für einen Urlaub in Frankreich sind. Jedoch hängt die beste Reisezeit von Unternehmungen ab, die Sie machen möchten. Für Stadterkundungen empfiehlt sich der Frühling und Herbst, einen Badeurlaub am Mittelmeer unternimmt man am Besten zwischen Mai und Oktober. Wenn Sie den Atlantik bevorzugen ist die Zeit von Juni bis September optimal. Aber auch Skifahrer finden in Frankreich ein Eldorado. Die französischen Alpen locken von Dezember bis April mit optimalen Wintersportbedingungen.

Welches Klima herrscht in Frankreich?

Das Klima in Frankreich wird durch die Lage zwischen Atlantik, Ärmelkanal und Mittelmeer bestimmt. Ein maritim gemäßigstes Klima mit milden und niederschlagsreichen Wintern und mäßig-warmen und regnerischen Sommern findet man von der Bretagne bis zu belgischen Grenze. Richtung Nordosten wird das Klima dann kontinentaler mit Schnee im Winter und angenehm warmen Sommermonaten.

Ozeanisch gemäßigtes Klima mit feuchten kühlen Wintern und warmen Sommern findet Ihr an der Atlantikküste, wohingegen an der Mittelmeerküste die Sommer sehr heiß und die Winter, gerade in Küstennähe, sehr mild sind. In den Alpen herrscht Gebirgsklima mit schneereichen und kalten Wintern sowie trockenen Sommern.

Klimatabelle Paris

ParisJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max.8
91316212326262217118
Min.2
2461013151411842
Sonnenstunden2
24554555422
Regentage22
1819191717171718202220

Für was ist Frankreich bekannt?

Paris

Paris, die Hauptstadt von Frankreich, wird auch als Stadt der Liebe bezeichnet und beeindruckt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Einmal vom Eiffelturm aus die Aussicht über die Stadt genießen oder das Lächeln der Mona Lisa im bekannten Louvre bestaunen. Schlendern Sie durch das Künstlerviertel Montmarte und beobachten Sie Maler und Handwerker bei Ihrer Arbeit oder genießen Sie den Sonnenuntergang von den Stufen der Kathedrale Sacré-Coeur aus. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich das berühmte Schloss Versailles, eine der größten Palastanlagen Europas. Sie wollen ein bisschen Action? Dann unternehmen Sie einen Ausflug ins Disneyland Paris, ca. 30 Kilometer von Paris entfernt. Tauchen Sie ein in die Welt von Mickey Maus, Dornröschen oder Peter Pan und erleben Sie den Adrenalinkick auf diversen Fahrgeschäften.

Stadtbild von Paris

Côte d´Azur

Die Côte d´Azur erweckt Sehnsüchte: azurblaues Meer, endlose Strände, milde Sommernächte, charmante Dörfer und weltbekannte Orte. Eine Reise an die Côte d´Azur ist vielfältig. Besuchen Sie Saint-Tropez, das heute für teure Jachten und High Society bekannt ist. Doch beim genaueren Hinsehen entdecken Sie auch romantische Plätze, kleine Märkte und eine wunderschöne Altstadt. Entspannen Sie an den herrlichen Sandstränden von Nizza, schlendern Sie durch die charmante Altstadt oder besuchen Sie Cannes mit der Promenade La Croisette. Kennen Sie den Roman „Das Parfüm“ von Patrick Süskind? Dieser spielt in der Parfümstadt Grasse, in der weltberühmte Düfte ihren Ursprung haben. 

Saint Tropez Yachthafen

Elsass

Das Elsass ist ein Paradies für Naturliebhaber und Freunde des Weines. Besuchen Sie die bekannte Stadt Straßburg und schlendern Sie durch die engen mit Fachwerkhäusern gespickten Gässchen der Altstadt. Im Herzen der Altstadt befindet sich das Wahrzeichen der Stadt, der Münster von Straßburg. Die beeindruckende Kathedrale ist ein Meisterwerk aus gotischer Kunst. Sie lieben Wandern und ein gutes Glas Wein? Dann unternehmen Sie eine Wandertour entlang der Elsässer Weinstraße und lassen Sie sich vom Anblick zahlreicher Weinberge und kleinen Dörfern begeistern. Oder Sie besichtigen eine der vielen mittelalterlichen Burgen. Wie wäre es mit einem Besuch der Hohkönigsburg in Orschwiller, die im 20. Jahrhundert rekonstruiert wurde oder mit der Burgruine Burg Fleckenstein, die idyllisch im Wald liegt? Ob Kulturbegeisteter, Wein- oder Naturliebhaber – im Elsass kommt jeder auf seine Kosten.

Straßburg Stadtbild

Provence

Haben Sie auch den Duft von Lavendel in der Nase wenn Sie an die Provence denken? Die lila gefärbten Felder begeistern jährlich tausende Urlauber, aber auch interessante Städte wie Avignon und Marseille oder Kulturliebhaber zieht es in die Region Frankreichs. Entdecken Sie traumhafte Städte entlang der Rhone oder besuchen Sie das Naturschutzgebiet Camargue, wo Sie mit etwas Glück Wasservögel, wilde Pferde und Flamingos beobachten können. Marseille ist nicht nur Anlaufpunkt für zahlreiche Mittelmeer-Kreuzfahrten, sondern auch Kulturstandort. Besichtigen Sie zahlreiche Museen oder schlendern Sie durch moderne Innenstadtviertel. Ein Höhepunkt ist die „Gorges du Verdon“. Die ca. 50 Kilometer lange Schlucht gilt als größte Schlucht Europas und lädt zu spektakulären Wandertouren und Baden im türkisblauen Wasser ein.

Provence Lavenfelder

Bretagne

Die Bretagne, der letzte Zipfel Galliens in den berühmten Asterix & Obelix Comics, bezaubert seine Besucher mit Kultur, einer eigenen bretonischen Sprache und altertümlichen Orten. Unternehmen Sie eine Wanderung entlang der zerklüfteten Felsen an der wilden Westküste der Bretagne und bestaunt die Pointe du Raz, den westlichen Punkt des französischen Festlandes. Aber auch kleine charmante Orte laden zum Verweilen ein. Wie wäre es mit einem Abstecher nach Concarneau? Das Hafenstädtchen ist berühmt für seine auf einer Halbinsel abgeschlossene Altstadt in der kein modernes Geschäft zu finden ist. Oder die Hauptstadt der Bretagne, Rennes, die mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten lockt.

Brest Leuchtturm

Korsika

Korsika, die wunderschöne Mittelmeer-Insel verzaubert ihre Besucher mit einer raue Natur, charmanten Städten und zahlreichen Wanderwegen. Besuchen Sie die Hafenstadt Calvi mit ihrer auf einem Granitvorsprung erbauten Zitadelle, verwinkelten Altstadtgassen und dem Yachthafen. Oder Sie entdecken Bastia, das wirtschaftliche Zentrum der Insel. Erleben Sie hier das korsische Flair und bummeln Sie gemütlich durch Altstadt. Sie zieht es raus in die Natur? Dann unternehmen Sie einen Ausflug zum Cap Corse, eine Halbinsel im Norden von Korsika. Die kurvenreiche Küstenstraße führt entlang von Buchten, charmanten Bergdörfern und Genuesertürmen. Aber auch Aktivurlauber kommen nicht zu kurz. Eine große Auswahl an Wanderwegen durch die Natur oder entlang des Meeres laden zu umfangreichen Entdeckungstouren ein. 

Stadtbild Calvi

Französische Alpen

Mit einer Größe von rund 40.000 km² bilden die Französischen Alpen den westlichen Teil der Alpen und reichen im Süden bis an das Mittelmeer heran. Im Sommer ist die Region ein Paradies für Wanderer. Entlang bewaldeter Hänge, grüner Wiesen und weidenden Rindern schlängeln sich zahlreiche Wanderwege. Eine Tour um den Mont Blanc, den höchsten Berg Westeuropas, darf dabei natürlich nicht fehlen. Nach einem Tag in der Natur laden dann kleine verträumte Bergdörfer zum Verweilen ein. Aber auch im Winter bieten die Französischen Alpen ein tolles Urlaubsziel. Pisten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ziehen jährlich zahlreiche Ski- und Snowboardfahrer in ihren Bann.

Welche Feiertage sind wichtig für Frankreich?

  • 1. Januar: Neujahr
  • März/April: Ostern
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 8. Mai: Tag des Sieges
  • Mai/Juni: Christi Himmelfahrt

  • Mai/Juni: Pfingsten
  • 14. Juli: Nationalfeiertag
  • 15. August: Maria Himmelfahrt
  • 1. November: Allerheiligen
  • 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag

Welches ist das Nationalgericht von Frankreich?

Ob Baguette, Ratatouille oder die beliebten Desserts Crème brûlee oder Macarons – die französische Küche ist über die Landesgrenzen hinweg bekannt und beliebt. Das Nationalgericht Frankreichs ist das Hühnergericht Coq au vin.

Rezept Coq au vin

Welche Zutaten werden benötigt?

  • 1 Poularde (ca. 1,4kg)
  • Salz, Pfeffer
  • 150g durchwachsender Räucherspeck
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerblätter

  • 1EL Öl
  • 2EL Butter
  • 2TL Mehl
  • 1/2L Rotwein
  • Je 200g kleine Schalotten und Champiognons
  • ½ Bund Petersilie

Wie bereite ich Coq au vin zu?

  • Die Poularde in 8-12 Stücke teilen, kalt abspülen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Anschließend den Speck ohne Schwarte in kleine Würfel schneiden und die Kräuter kalt abspülen.
  • Öl und 1EL Butter in einem Schmortopf erhitzen. Den Speck darin bei mittlerer Hitze leicht knusprig werden lassen und mit dem Schaumlöffel herausheben. Hühnerteile im heißen Fett portionsweise anbraten und herausnehmen. Das Mehl einrühren und kurz anschwitzen.
  • Den Wein angießen und aufkochen lassen. Hühnerteile wieder einlegen. Kräuter einlegen und das Huhn zugedeckt etwa 25 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen.
  • Schalotten schälen, Pilze putzen und die übrige Butter in einer Pfanne schmelzen. Schalotten und Pilze darin bei mittlerer Hitze ca. 2-3 Minuten andünsten, dann zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten garen. Den Speck untermischen, Gemüse salzen und pfeffern und zum Huhn in den Top geben. Weitere 25 Minuten schmoren. Petersilie kalt abbrausen und fein hacken. Das Coq au vin damit bestreuen und mit Baguette servieren.

Häufige Fragen bei einer Reise nach Frankreich 

Unüblich in Frankreich ist das genaue Auseinanderrechnen wer was getrunken und gegessen hat. Oftmals zahlt einer den kompletten Betrag oder er wird durch die Anzahl der Personen geteilt. Trinkgeld lässt man in Frankreich beim Verlassen des Restaurants auf dem Tisch zurück. Üblich sind maximal 10 % des Rechnungsbetrages.

Verschiedene Markierungen weisen in Frankreich unterschiedliche Parkmöglichkeiten aus:

  • Blaue Markierung: Begrenzte und ggfs. kostenpflichtige Parken mit Parkscheiben
  • Unterbrochene gelbe Streifen: Parkverbot
  • Durchgezogene gelbe Streifen: Halte- und Parkverbot

Fahren Sie mit dem Auto nach Paris, sollten Sie sich vorab noch einmal genauer informieren. 

Die Netzspannung beträgt 230V bei 50 HZ Wechselstrom. Die Mitnahme eines Reiseadapters ist zu empfehlen.