Urlaub auf Rhodos – Sonnenbaden, antike Ruinen und Erkundungen in Rhodos-Stadt

Rhodos ist die größte der Dodekanes-Inseln Griechenlands und mit rund 300 Sonnentagen im Jahr macht sie ihrem Beinamen „Sonneninsel“ alle Ehre. Lange Badestrände, glasklares Wasser und idyllische Buchten laden zum herrlichen Sonnenbaden ein. Doch auch Kultur-Interessierten hat die abwechslungsreiche Insel so einiges zu bieten: Schlendern Sie über die mittelalterliche Ritterstraße von Rhodos-Stadt und erkunden Sie die antiken Ruinen von Lindos und Monolithos. Reisen Sie mit uns nach Rhodos und verbinden Sie Badeurlaub mit Kultur.

Niedrigster Preis

Wir können leider keine passenden Angebote finden.
Bitte ändern Sie Ihre Suchkriterien.

Rhodos-Stadt

Auf Entdeckungstour in Rhodos-Stadt

Ein Besuch von Rhodos-Stadt ist ein Muss bei jeder Rhodos-Reise. Hier, wo einst der monumentale Koloss von Rhodos über die Insel wachte, gibt es heute zahlreiche kulturelle Highlights zu bestaunen.

Besonders beeindruckend ist die Altstadt von Rhodos-Stadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Hier befindet sich auch der imposante Großmeisterpalast, welcher von der 4 Kilometer langen Stadtmauer umgeben wird. Schlendern Sie durch die engen Gassen und lassen Sie sich begeistern. Empfehlenswert ist insbesondere ein Spaziergang entlang der Ritterstraße, die durch die Altstadt bis zum Großmeisterpalast führt. Genießen Sie das mittelalterliche Flair, wenn sie über das alte Kopfsteinpflaster spazieren und rechts und links die im spätgotischen Stil erbauten Ritterhäuser bestaunen.

Den kulturellen Reichtum der Insel erkunden

Die Sonneninsel Rhodos war im Laufe der Geschichte immer wieder ein begehrtes Eroberungsziel für verschiedene Herrscher. Viele Prachtbauten haben die Zeit überdauert und können auch heute noch bestaunt werden.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Rhodos zählt die Akropolis von Lindos. Auf einem 116 Meter hohen Hügel thront die Festungsanlage über der Stadt und bietet einen unvergesslichen Ausblick auf Lindos, das türkisfarbene Meer und die Umgebung. Der Rundgang durch die Anlage führt über mehrere Plateaus, die jeweils über Treppen miteinander verbunden sind.

Ebenfalls faszinierend und einen Ausflug wert: die Festung Monolithos. Auf einem 300 Meter hohen Felsplateau wacht die venezianische Festung über die Stadt. Die Anlage mit Burgmauern und Zisternen diente als Schutzburg vor feindlichen Angriffen und vor Piraten. Ein rund 3 Kilometer langer Weg führt zur Burg hinauf – und oben angekommen werden Sie belohnt mit einem spektakulären Blick über die malerische Küstenlandschaft und die kleinen vorgelagerten Inseln.

Blick auf Lindos, Rhodos
Schmetterling

Die Natur-Höhepunkte der Insel Rhodos 

Die malerische Insellandschaft von Rhodos mit zahlreichen schönen Stränden kann man sicher selbst schon als sehenswert ansehen. Doch darüber hinaus hält die Insel noch weitere einzigartige Natur-Highlights für ihre Besucher bereit.

Als Insidertipp gilt das Tal der Sieben Quellen, Epta Piges. Rund 25 Kilometer südlich von Rhodos-Stadt zwischen den Orten Archipolis und Kolymbia liegt ein kleines Naturparadies, das auf schattigen Wegen zu herrlichen Spaziergängen einlädt. Besonders interessant ist ein unterirdischer Weg durch einen rund 200 Meter langen Tunnel, durch welchen sogar frisches Quellwasser fließt. Genießen Sie bei einer Wanderung durch die bewaldete Gegend die herrliche Natur und lassen Sie sich von der eindrucksvollen Flora und Fauna begeistern.

Im Norden der Insel befindet sich das berühmte Tal der Schmetterlinge Petaloudes. Gerade in den Sommermonaten können hier unzählige Schmetterlinge beobachtet werden – denn sie werden vom Geruch der Orientalischen Amberbäume, die hier wachsen, angezogen. Ein schattiger Weg führt durch das Tal, entlang des Bachlaufes und vorbei an Wasserfällen bis hin zum Kalopetra Kloster.