Radreisen - Abenteuer auf zwei Rädern

Du bist gerne aktiv und das am liebsten auf dem Fahrrad? Wir haben hier eine Auswahl an Radreisen für dich. Radle durch Italien von Bozen, entlang des Gardasees bis nach Venedig oder stöbere nach deinen persönlichen Lieblingsrouten in unseren Angeboten für individuelle RadreisenWie wäre es mit einer Radtour rund um das Ijsselmeer in den Niederlanden? Auch Deutschland hat zahlreiche Radwege zu bieten. Zum Beispiel den Elbe-Radweg, einer unserer schönsten Fernradwege. Bestaune das beeindruckende Elbsandsteingebirge bei einer Fahrt entlang der Elbe von Dresden bis nach Wittenberg. Oder kombiniere deine Radreise mit einer Kreuzfahrt auf einer unserer Rad und Schiff-Reisen. 

Gut zu wissen: Bei allen Radreisen ist der Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft bereits inklusive. Du bist unsicher, welche Radreise die richtige für dich ist. Erfahre hier alles, was für deinen Urlaub auf dem Sattel nötig ist.

Welcher Radurlaub passt zu dir?

Wie lange möchtest du unterwegs sein? Möchtest du lieber auf eigene Faust losradeln oder fühlst du dich in einer Gruppe mit Gleichgesinnten und einem kompetenten Reiseleiter wohler? Reizt es dich an einem der großen Flüsse entlang zu radeln oder ziehst du die Tour durchs Gebirge vor? All das gilt es im Vorfeld zu klären. Wenn du gerade erst in der Radreisewelt gestartet bist, ist es natürlich empfehlenswert mit kleineren, evtl. geführten Touren zu beginnen und erst langsam auf die Weltumrundungen hinzuarbeiten. Natürlich solltest du dich auch fragen, wann du deine Radreise antreten möchtest. Berücksichtige dabei die entsprechenden Klimabedingungen. Informiere dich hier, welche Möglichkeiten du hast. 

"Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Um die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben." Albert Einstein

Geführte Radreisen

Du liebst das Radfahren und bist gerne in Gruppen mit Gleichgesinnten unterwegs? Du magst es unkompliziert und möchtest von der Erfahrung eines echten Experten profitieren? Dann stellen wir dir gerne unsere geführten Radreisen vor. Du wirst professionell durch Ihre Etappen geführt und bekommst neben altbekannten Naturerlebnissen auch Türen zu noch unbekannten Welten eröffnet. Teile deine Freude und erforsche gemeinsam mit anderen Radliebhabern die spannende Umgebung und tausche dich über deine Erlebnisse aus. Auch für Einsteiger ist das Radfahren in geführten Gruppen zu empfehlen. Dein Reiseleiter wird sich kompetent um all deine Belange kümmern. 

Individuelle Radreisen

Du möchtest mit deinem Rad auf eigene Faust die Welt erkunden? Dich aber am Liebsten um nichts kümmern müssen? Dann solltest du mehr über unsere individuellen Radreisen erfahren. Im Gegensatz zu unseren geführten Radreisen mit professionellem Reiseleiter, bist hier du derjenige, der das Sagen hat. Ausführlich ausgearbeitete Reiseunterlagen sorgen dafür, dass du sicher und problemlos an das nächste Ziel gelangst. Auch über Leihräder, Gepäcktransfer und Unterkunft musst du dir keine Gedanken machen. Alles ist für dich organisiert. Und solltest du doch einmal persönliche Hilfe benötigen, sind unsere freundlichen Mitarbeiter vor Ort jederzeit für dich da. 

Fernradwege

Radreisen sind beliebter denn je. Wobei sonst kannst du so viele positive Aspekte vereinen: Radreisen sind abwechslungsreich, aktiv, nachhaltig, naturnah und günstig. Dabei bieten dir besonders Fernradwege ein weit verzweigtes Netz an Routen durch ganz Europa. Fernradwege gehen über mehrere Etappen, laufen meist an Flüssen entlang, sind sehr gut ausgebaut und führen dich durch faszinierende Landschaften und interessante Städte. Hier findest du eine Auswahl der schönsten und beliebtesten Fernradwege.

Flussradwege

Nimm dein Fahrrad und radle entlang der schönsten Flüsse Europas. Auch hier erkundest du die schönsten Fernradwege und Ihre Regionen rund um die schiffbaren Gewässer. Bei keiner anderen Radreise hast du die Möglichkeit eine so herrliche Kombination aus Flora, Fauna und Kultur zu erleben. Da die Flussradwege entlang des Talbodens des Flusses verlaufen, findest du hier meist Strecken mit einer geringen Steigung , was besonders für Anfänger und Familien bestens geeignet ist. Erkunde den Mainradweg und lerne neben der atemberaubenden Landschaft, die regionale Tradition und Kulinarik kennen oder entdecke die Vielseitigkeit der Umgebung entlang der Donau. Der Donau-Radweg gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Radstrecken Europas. Lass dich von den schönsten Flecken entlang unserer Flussradwege begeistern! 

Familien-Radreisen

Du möchtest deinen Urlaub aktiv verbringen? Und das am liebsten auf dem Fahrrad? Mit der ganzen Familie? All diese Wünsche können wir dir erfüllen. Erlebe einen spannenden Radurlaub, der alle Anforderungen für Eltern, Kinder und Großeltern erfüllt: Sorgfältig ausgewählte Strecken, familienfreundliche Unterkünfte, Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und Klein – es ist an alles gedacht. Wir sorgen dafür, dass die Strecken wenig Steigung aufweisen, dass sie nicht zu lang sind und dass sie abseits vom Straßenverkehr verlaufen. Deine Unterkünfte sind in Streckennähe, haben auf die Etappenlänge abgestimmte Standorte und verfügen über sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten für dein Fahrrad. Außerdem achten wir auf geräumige Zimmer und Unterhaltungsmöglichkeiten in und um die Unterkunft. Verbringe deinen Familienurlaub mit viel Bewegung an der frischen Luft und finde hier deine Familien-Radreise.

Genießer-Radreisen

Was haben Genuss, Kultur und Kulinarik mit Radfahren zu tun? Finde es heraus auf einer unserer Genießer-Radreisen. Erlebe Natur pur gepaart mit kulturellen Highlights und ganz viel Genuss. Unsere Genießer-Radreisen führen dich meist durch wunderschöne Weinbauregionen in Deutschland und unseren schönen Nachbarländern und sprechen nicht nur das Auge, sondern auch die Geschmacksnerven an. Freu dich auf regionale Weine bei inkludierten Weinverköstigungen und erkunde die Schönheit der Winzerorte, in denen deine gemütliche Unterkunft auf dich wartet. Finde hier deine Radreise mit Genuss!

Welcher Schwierigkeitsgrad ist der richtige für dich? 

Damit du direkt den richtigen Radurlaub für dich finden kannst, sind unsere Reisen in vier Kategorien aufgeteilt und gekennzeichnet. Achte einfach auf den für dich passenden Schwierigkeitsgrad. 

Diese Tour ist wunderbar für dich geeignet, wenn du am liebsten in flachem Gelände radelst. Die Touren führen überwiegend über gut ausgebaute Radwege und bieten unterwegs viele Möglichkeiten für eine Rast. Die Touren der Kategorie „Leicht“ eignen sich vor allem für Radler, die zu Hause nur gelegentlich unterwegs sind.

Wenn du bereits regelmäßig die ein oder andere Strecke per Rad zurücklegst, dann ist diese Kategorie perfekt für dich. Du radelst überwiegend auf gut ausgebauten Radwegen, solltest allerdings mit vereinzelt sanften Hügeln und einigen Abschnitten auf Schotterwegen keine Schwierigkeit haben.

Du bist bereits erfahrener Radurlauber und unternimmst auch an den Wochenenden regelmäßig Ausflüge mit dem Rad? Dann sind die ambitionierten Touren wie für dich gemacht. Neben gut ausgebauten Radwegen erwarten dich unterwegs einige Steigungen und längere Tagesetappen.

Lange Tagestouren stellen kein Problem für dich dar? Dann schau nach unseren sportlichen Radreisen. Das Gelände der Touren ist oftmals etwas hügeliger und es können durchaus mehrere Steigungen zwischen den Etappenorten liegen.  

Europas schönste Radwege

Falls du noch nicht genau weißt, wohin deine zwei Räder fahren sollen, haben wir hier eine Auswahl der schönsten und interessantesten Radwege für dich zusammengestellt.

Wie für alle anderen Reisearten gilt auch hier: Du brauchst keine lange Anreise für ein schönes und abwechslungsreiches Reiseziel. Deutschland bietet dir eine Vielzahl an perfekt ausgebauten Radwegen entlang beeindruckender und erlebnisreicher Orte, die dich gleichzeitig zu den schönsten europäischen Ländern führen. Der Rheinradweg gehört zu den modernsten Radwegen weltweit und zeigt dir auf 1.233 km, in 24 Etappen Europas landschaftliche Vielfalt. Von der deutsch-französischen Grenze bis zur Mosel-Mündung nach Koblenz verläuft der weitestgehend ebenerdige Moselradweg auf 248 km und 10 Etappen durch Weinberge, Natur und Geschichte. Etwas überschaubarer ist die Strecke von Emden, teils über Borkum und Norden bis hin nach Jever, bei der du das wunderschöne Ostfriesland kennen lernen kannst. Wenn du im Norden bleiben willst, ist auch der Elberadweg eine gute Wahl. Auf 1.300 km erlebst du Natur und Kultur in Deutschland und Tschechien. Zwischen Hann. Münden und Cuxhaven liegt Deutschlands beliebtester Radfernweg, der 520 km lange Weserradweg. Hier kannst du das Weserbergland, Bremen und das Wattenmeer in einer Reise bewundern. 

Gleich drei Länder durchquerst du, wenn du auf dem Bodensee-Radweg fast überall der Uferlinie des Bodensees folgst. Rund 270 km führen dich durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Von der Schweizer Seite des Bodensees aus, startet ein besonders schöner Radweg durch das schöne Schweizer Rheintal bis hin zum mediterranen Klima des Lago Maggiore. Eine ebenso grenzüberschreitende Fahrradtour liefert dir der Tauernweg, auf dem du von Passau ins Oberpinzgau sogar mehrfach die Grenzen von Deutschland nach Österreich kreuzt. Rund um die Kärntner Seen erlebst du ein unvergessliches Radreisen-Paradies mit mehr als 200 glasklaren Seen, darunter der Wörthersee, umrahmt von beeindruckenden Bergmassiven. Im schönen Salzburger Land startet der 475 km lange Mur-Radweg, der – wenn man ihn denn bis zum Ende fahren möchte – sein Ende in Kroatien findet. Genießer kommen auf der Tour durch zahlreiche Weinorte voll auf ihre Kosten. Zu guter Letzt möchten wir dir noch den wunderschönen Radweg von Bozen nach Venedig ans Herz legen. Durch herrliche Alpenkulissen erlebst du den Gardasee, die Po-Ebene und bekannte Kulturstädte wie Verona, Padua und Venedig. Wir wünschen dir viel Spaß beim Durchstöbern unserer Radreisen. 

Gut zu wissen: Ausrüstung, Leihfahrräder und Service

Die wichtigste Ausrüstung für deine Radreise ist natürlich das Fahrrad. Hast du ein eigenes Fahrrad, das dich auf deiner Reise begleiten soll, gilt es zu überlegen, ob es für die Tour, die du zurücklegen willst, geeignet ist. Für Bergtouren, unbefestigte Wege und extreme Steigungen empfehlen wir auf jeden Fall ein Mountainbike. Führt deine Route über glatte Radwege und Straßen kannst du auch ein Rennrad benutzen, wobei dieses Modell eher für reine Sporttouren und als Trainingsgerät geeignet ist. Komfort und Entlastung bietet dir sicherlich das E-Bike, das für Langstreckentouren ideal ist. Natürlich hast du auch die Möglichkeit, das für dich passende Fahrrad für den Zeitraum deiner Reise zu leihen. Darüber informieren wir dich gerne weiter unten im Text. Bist du Neuling auf dem Gebiet der Radreisen und -touren gibt es noch ein paar weitere Ausrüstungsgegenstände, die deine Fahrt sicherer und komfortabler machen. Lies in unserer Übersicht, was du für deine Radreise benötigen könntest.

  • Fahrradhelm
  • Fahrradschuhe (evtl. mit Klickpedal)
  • Radregenjacke und -hose
  • Kurze Radhosen mit Einsatz
  • Lange Radhosen
  • Radtrikots
  • Buff/ Funktionstuch










  • Radhandschuhe
  • Radsocken
  • Radbrille
  • Radweste
  • Funktionswäsche und -unterwäsche
  • Rucksack mit Regenhülle
  • Kleines Kabelschloss

Falls du kein eigenes Fahrrad hast oder es nicht mitnehmen möchtest, dann entscheide dich doch für ein Leihrad, das ist leicht und unkompliziert. Buche es mit deiner Reise oder auch im Nachhinein, allerdings mit einem Vorlauf, der den Transport zum Starthotel noch ermöglicht. Dort stehen die gebuchten Räder dann für dich bereit. Zur Auswahl stehen leichtgängige und tourentaugliche Räder mit oder ohne Rücktritt und, je nach Verfügbarkeit, E-Bikes. Die Räder haben in der Regel folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Hochwertige Gel-Sättel
  • Pannensichere Reifen
  • Wasserdichte Satteltasche
  • Lenkertasche mit Kartenfach
  • Zahlenschloss
  • Service-Set mit Ersatzschlauch und Luftpumpe

Selbstverständlich ist eine Leihrad-Versicherung gegen Diebstahl und Beschädigung bereits im Preis enthalten. Solltest du deine eigenen Fahrräder mitnehmen wollen, kannst du auf Anfrage auch diese versichern lassen. So hast du keine Unannehmlichkeiten und kannst deinen Urlaub sorglos und in vollen Zügen genießen.

Damit du sorglos und entspannt durch die Welt radeln kannst, kümmern wir uns währenddessen um den Transfer deines Gepäcks. Solltest du eine Reise mit Unterkunftswechsel gebucht haben, musst du nicht dein ganzes Gepäck in die Satteltaschen packen, sondern nur mitnehmen, was du während deiner Fahrradtour brauchst. Den Rest deines Gepäcks liefern wir dir pünktlich zu deiner nächsten Unterkunft. Informiere dich hier über unsere Reisegepäck-Versicherung.

Deine Unterkünfte sind von uns sorgsam ausgewählt, meist familiengeführt und abseits des Massentourismus. Natürlich sind sie in der Nähe von Routen-Einstiegen, so dass du keine langen Anlaufzeiten benötigst und meist in Zentrumsnähe mit Einkaufsmöglichkeiten. 

Wenn du es wünschst, bekommst du von uns im Vorfeld die GPS-Daten deiner Route per E-Mail zugeschickt, die du problemlos auf ein GPS-Gerät laden kannst. Die Karten sind natürlich auch offline erhältlich. 

Hier kannst du dich außerdem über unsere elektronischen Reiseführer informieren. 

Reisecheckliste für deinen Radurlaub

Wenn Fahrrad, Helm und Co. besorgt sind, heißt es jetzt Koffer packen. Achte auf die richtige Koffergröße. Zu viel Gepäck zerknittert, zu wenig leider auch. Am besten passt du die Menge an Kleidung deiner Koffergröße an. Bei einem Radurlaub ist es natürlich auch wichtig, auf funktionelle Kleidung zu setzen. Das hat den Vorteil, dass es leichter wird und nicht zerknittert. Außerdem ist es immer zu empfehlen, auf altbewährte Techniken zu achten: Schwer nach unten, leicht nach oben und Socken und Unterwäsche als Lückenfüller. Damit du auch an alles denkst, haben wir eine praktische Reisecheckliste für dich erstellt.

Wann ist die beste Reisezeit für deinen Urlaub mit dem Rad?

Beim Reisen mit dem Rad nimmst du die Landschaft und auch die Temperaturen und Wettereinflüsse viel bewusster wahr. Deshalb ist es wichtig, sich im Vorfeld mit der Reisezeit und dem Reiseland auseinanderzusetzen. Die besten Monate für eine Radreise sind grundsätzlich die Sommermonate. Im Juni ist es noch nicht ganz so heiß und Radtouren bieten sich in den südlichen Ländern wie Italien, Spanien oder Kroatien an. Wenig Gewitter und mehr Sonnenschein verspricht der Juli, weswegen Deutschland und Österreich empfehlenswerte Ziele sind. Je mehr es Richtung Hochsommer geht, desto nördlicher solltest du deinen Radurlaub verbringen und dich ab Ende September wieder südlich orientieren. Natürlich sind auch im Winter Radreisen möglich. Hier bleibt es bei dem gleichen Prinzip. Folge einfach den angenehm warmen Temperaturen. Sollten dich dann doch einmal Regen, Wind und Kälte überraschen, bist du mit unseren Tipps zur Ausrüstung bestens vorbereitet.

Suchergebnisse (12)
Sortieren: beliebteste zuerst